Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik II

Veranstaltungen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Wir haben Zukunft – Neue Wege in der Seniorenpastoral

Was braucht moderne Seniorenarbeit? Wie können wir gut und gemeinsam älter werden? Die Gestaltung des Sozialraums, das Verhältnis Kirche und Kommune sowie die Perspektiven in der Seniorenpastoral werden Themen der Tagung sein. Alle, die mit älteren Menschen leben und sich für diese Fragen interessieren, sind herzlich willkommen, sich auszutauschen und nach neuen Gestaltungsformen der Seniorenarbeit zu suchen. In Zusammenarbeit mit Forum Katholische Seniorenarbeit in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Altenwerk Freiburg

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Erinnerungspflege neu denken und gestalten

Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt Interactive Memories (INTERMEM)
Erinnerungspflege hat für die Lebensqualität und das Wohlbefinden von Menschen mit Demenz einen hohen Wert. Sie kann ihnen wenigstens zeitweise wieder ein Stück Identität zurückgeben. In der Veranstaltung wird der vom Projekt InterMem gesammelte Erkenntnis- und Ergebnisschatz vorgestellt. Teilnehmende haben die Möglichkeit, sich mit den Projektbeteiligten auszutauschen und in einer "Galerie der Möglichkeiten" technische Lösungen selbst zu erproben. Eine Vorstellung nächster konkreter Schritte wird den Tag abrunden. In Zusammenarbeit mit Demenz Support Stuttgart gGmbH

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Storytelling für Pflegeberufe

Mit seinen praktischen Aufgaben und mit den emotionalen Anforderungen stellt der Pflegealltag sehr hohe Ansprüche. Ziel des Seminars ist es zu verstehen, welche Rollen Geschichten im Pflegealltag spielen und wie sie den Kontakt mit alten und pflegebedürftigen Menschen verbessern. Zudem geht es darum, Gespräche auf der Grundlage des Konzepts des Storytellings führen zu lernen.

Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

Unsere Gesellschaft verändert sich. Soziale und demographische Entwicklungen sind schon heute vielerorts spürbar. Der Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik II will den Dialog zwischen Kirche, Politik und Wissenschaft sowie einschlägigen Berufsgruppen und Fachverbänden über den demographischen und sozialen Wandel ermöglichen und fördern. Die Themen Gesundheits- und Pflegepolitik bilden dabei neben Fragen der Hospiz- und Palliativversorgung einen inhaltlichen Schwerpunkt. In Tagungen, Abendveranstaltungen und Fachvorträgen werden aktuelle Diskurse aufgegriffen und weitergedacht. 

Ein spezielles Angebot bildet das Seminarprogramm für soziale und pflegende Berufe. Es dient der praxisnahen Weiterbildung von Fachkräften und wird in Form von Einzelseminaren von Experten durchgeführt.

    Dr. Thomas König

    Fachbereichsleiter

    Tel.: +49 711 1640 741
    Fax.: +49 711 1640 841
    E-Mail

    Kurzbiografie

    Bettina Wöhrmann M.A.

    Assistentin

    Tel.: +49 711 1640 737
    Fax.: +49 711 1640 823
    E-Mail


    Veranstaltungs-Rückschau

    31.01.2019, 09:30 Uhr - 01.02.2019, 17:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

    Der Expertenstandard
    Der Umgang mit Menschen, die demenziell erkrankt sind, wird mit dem Expertenstandard auf eine wissenschaftliche Grundlage gestellt. Welche Anforderungen es für Pflegende gibt, wie der Expertenstandard eingeführt und in der Praxis ausgestaltet werden kann, wird im Seminar thematisiert. Auch seine Integration in den Pflegeprozess, die Dokumentation sowie die Information, Beratung und Anleitung von Angehörigen ist Bestandteil des Seminars.

    Programm anzeigen

    06.12.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Burnout, Depression – ...und der Weg zurück ins Leben

    Es ist ein Tabuthema: Depression wird auch heute noch oft weggeschwiegen. Angehörige bleiben stumm, und Betroffene leiden still vor sich hin. Ihnen fehlt meist die Kraft, um sich zu artikulieren. In seinem autobiografischen Buch "Der Hund mit dem Frisbee" gibt Daniel Göring den Betroffenen eine Stimme. Er erzählt, wie er seine Erschöpfungsdepression bis hin zu einem Suizidversuch erlebte und durch eine Therapie den Weg zurück ins Leben und in die Gesellschaft gefunden hat. Er zeigt den Leidenden, dass die Krankheit heilbar ist und es Hoffnung auf ein Leben nach der Depression gibt.
    In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Bad Boll und Initiativkreis Kompetenzzentrum Jungen- und Männergesundheit Baden-Württemberg

    Programm anzeigen

    13.11.2018, 14:00 Uhr - 14.11.2018, 15:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Kollegiales Coaching – Rückenstärkung für Teamleitungen

    Coaching ohne Coach: Menschen mit Leitungsverantwortung unterstützen einander gegenseitig darin, die Herausforderungen des Alltags mit Gelassenheit zu bewältigen – kostenneutral, selbstgesteuert und die eigenen Kompetenzen nutzend. Durch bewährte Methoden kann sich das Potenzial der Gruppe entfalten. So lässt sich gemeinsam Problemlösungskompetenz trainieren und Kreativität freisetzen.

    Programm anzeigen