Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik I

Veranstaltungen

45. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

Gaming bildet?!

Vor(ur)teile von digitalen Spielen in der Bildung

Kurz die Welt retten oder Fußballprofi werden: Digitale Games ermöglichen es Spieler:innen, in virtuelle Welten einzutauchen. Dabei lassen sich Kompetenzen erwerben, die im Bildungsbereich teilweise mühsam erlernt werden müssen. Die 45. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik zeigen auf, wie digitale Games dazu eingesetzt werden können, neben Action und Abenteuer beispielsweise Sprachkenntnisse, Geschichtswissen und Sozialverhalten zu vermitteln.

Programm Stuttgarter Tage der Medienpädagogik


Anmelden 

Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

Familie bildet die Grundlage menschlichen Zusammenlebens. Alltagspraxis und Lebenslagen von Familien und Kindern wandeln sich dabei beständig; Sorge- und Solidarbeziehungen vervielfältigen sich. Im Zuge dieser Entwicklungen verändert sich auch die Kinder- und Familienpolitik.

Fach- und öffentliche Veranstaltungen mit interdisziplinärer Ausrichtung bearbeiten die unterschiedlichen Sichtweisen auf diese Themenbereiche. Dies geschieht auf lokaler, nationaler oder internationaler Ebene. Ziel ist es dabei, Problemstellungen zu identifizieren, zu thematisieren und Perspektiven einer nachhaltigen und gerechtigkeitsorientierten Kinder- und Familienpolitik zu entwickeln. Zudem wird ein fachlicher Austausch zwischen Wissenschaft, Praxis, Politik und Kirche angestrebt.

Schwerpunkte der Arbeit bilden Veranstaltungsreihen zur aktuellen Familienpolitik und zu Inklusionsthemen. Kinderschutz und (medien-)pädagogische Fragestellungen stehen gleichfalls im Zentrum.

Christina Reich

Fachbereichsleiterin

Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik I

Tel.: +49 711 1640 728


bis Dezember 2023 Vertretung durch:
 

Linda Huber

Elternzeitvertretung

Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik I

Tel.: +49 711 1640 728


Bettina Wöhrmann M.A.

Assistentin

Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik I

Tel.: +49 711 1640 706


Veranstaltungs-Rückschau

30.11.2022, 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Online: „Able- was?"

Ableismus oder die Ungleichbehandlung von Menschen mit und ohne Behinderung

Menschen mit Behinderung werden im Alltag oft auf das reduziert, was sie nicht können oder vermeintlich aufgrund ihrer Behinderung ganz besonders gut können sollen. Die Online-Veranstaltung zeigt auf, wie sich Ableismus ausdrückt und welchen negativen Einfluss er auf Menschen mit und ohne Behinderung hat. In Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden Württemberg e.V.

Meldungen anzeigen

Programm anzeigen

21.07.2022, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Fachtagung

Zwangsverheiratung wirksam bekämpfen

Bestandsaufnahme und internationale Perspektiven
Eine Zwangsverheiratung greift als schwere Menschenrechtsverletzung tief in die persönliche Lebensgestaltung des Opfers ein. Der Fachtag stellt die Situation in Baden-Württemberg und Perspektiven anderer Länder im Engagement gegen Zwangsverheiratung vor. Der Blick auf internationale Aktivitäten setzt dabei neue Impulse und zeigt globale Strukturen und Kooperationen auf.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, der Beratungsstelle YASEMIN der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart, dem Fraueninformationszentrum und dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

Programm / Dokumentationen / Meldungen anzeigen

31.05.2022, 12:00 Uhr – 01.06.2022, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
8. Hohenheimer Tage der Familienpolitik

Familie in unsicheren Zeiten

Individualisierung, Globalisierung, Digitalisierung – das Lebensumfeld von Familien ist durch ständigen Wandel, neue Herausforderungen und den Wegfall bisheriger Sicherheiten gekennzeichnet. Was bedeutet das für die Lebensgestaltung von Familien? Wir fragen, wie sich Elternschaft verändert und wo die aktuelle Familienpolitik steht. Wie hat sie auf die neuen Realitäten von Familien und daraus entstehende Ungleichheiten reagiert?

In Zusammenarbeit mit der FamilienForschung Baden-Württemberg

Dokumentationen / Meldungen anzeigen

Programm anzeigen

Publikationen

Im Dialog – Beiträge aus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart Bd. 1

Aufwachsen mit Medien – Mediensozialisation und -kritik heute.

(41. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik)

Hrsg.: Ulrike Bischof (GMK)/Ingrid Bounin (LMZ)/Julia Kieninger (LFK)/Johannes Kuber (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart)/Christina Reich (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart)/Karl-Ulrich Templ (lpb)/Oliver Turecek (SWR)/Susanne Zeltwanger-Canz (Evangelisches Medienhaus GmbH)


Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart  Stuttgart,  2019 ,  75 Seiten

Preis: kostenlos (inkl. Verpackung/Versand)

Das Produkt ist nicht gedruckt lieferbar.



Restverkauf

Hohenheimer Protokolle 64

Repolitisierung Sozialer Arbeit

Engagiert und professionell

Hrsg.: Manfred Lallinger/Günter Rieger


Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart  Stuttgart,  2007 ,  157 Seiten

ISBN: 978-3-926297-97-6

Preis: 2,50 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Bestellen



edition akademie; 16

Von der Schule ... in den Beruf

Berufliche Bildung und Integration junger Menschen. Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Bad Boll, 14. bis 16. Mai 2004 in Zusammenarbeit mit Akademie der Diözese

Hrsg.: Thomas Schlag/Manfred W. Lallinger/Thilo Fitzner


Evangelische Akademie Bad Boll  Bad Boll,  2005 ,  263 Seiten

ISBN: 3-936369-20-8

Preis: 8,00 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Restexemplare anfragen