Veranstaltungs-Rückschau des Fachbereichs

23.02.2012, 18:00 Uhr – 25.02.2012, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Hexerei in den Medien

Die Beschäftigung mit Hexenverfolgung und Hexerei in den frühneuzeitlichen Medien bildet dieses Mal den Schwerpunkt beim Frühjahrstreffen des Arbeitskreises, das aber - wie immer - auch darüber hinaus dem offenen Austausch neuerer Forschungsergebnisse dient.
Fachtagung mit dem Arbeitskreis interdisziplinäre Hexenforschung (AKIH)
10.02.2012, 18:00 Uhr – 12.02.2012, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Jüdische Populärkultur in der Frühen Neuzeit

"Populärkultur" ist als Begriff kaum weniger problematisch als der ältere Begriff "Volkskultur" und erscheint doch bei historisch-kulturwissenschaftlichen Forschungen in der Vormoderne, speziell auch bei jüdischen Studien, als nicht verzichtbar.
In Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne"
03.11.2011, 18:30 Uhr – 05.11.2011, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Gerichtsakten als Quellen der Geschlechtergeschichte

Die jährlichen Treffen des Arbeitskreises, unter anderem Plattform zur Präsentation und Diskussion aktueller Forschungsarbeiten, hatten in den letzten Jahren meist eine inhaltlich-thematische Ausrichtung. Anders nun in diesem Jahr: mit Gerichtsakten, verstanden als von und für Gerichte produzierte Materialien, wird eine spezifische Textgruppe ins Zentrum gestellt. Dabei bildet die Analyse der Akten und Protokolle von Kriminal- und Ehegerichten schon lange einen Schwerpunkt der frühneuzeitlichen Geschlechtergeschichte.
Fachtagung mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit.
30.09.2011, 10:00 Uhr – 02.10.2011, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Chlodwigs Welt

Organisation von Herrschaft um 500

Vor 1500 Jahren (511) starb mit dem Frankenherrscher Chlodwig einer der "Gründerväter" Europas. Von größter Wirkmacht blieb seine Entscheidung, das Christentum anzunehmen, und zwar in seiner römisch-katholischen Form. Das Gedenkdatum gibt Anlass, die Bedingungen und Ausdrucksformen politischer Praxis in dieser Zeit mit neueren methodischen Ansätzen konkreter zu fassen. Dies leistet einen Beitrag zur Frage nach den vielfältigen Facetten der Transformationsprozesse zwischen Spätantike und Frühmittelalter.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Geschichtswissenschaft der Universität Tübingen

Publikationen anzeigen

15.09.2011, 14:00 Uhr – 17.09.2011, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Nach dem Antimodernismus?

Wege der katholischen Theologie 1918-1958

Die theologischen Neuorientierungen und Auseinandersetzungen im Kontext des II. Vatikanischen Konzils sind nicht einfach vom Himmel gefallen. Schon die vorangehenden Jahrzehnte stellten ein "Laboratorium" dar, in dem nicht nur der von Papst Pius X. initiierte Antimodernismus prägend war, sondern innerhalb und außerhalb der "Schultheologie" interessante "Experimente" stattfanden.
Studientagung in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart
18.07.2011, 15:00 Uhr – 22.07.2011, 14:00 Uhr, Weingarten
Sommerakademie

Kunst und Kultur im Bodenseeraum

Mühlen in Oberschwaben und im Allgäu

Die Kraft des Wassers prägt seit Jahrhunderten Handwerk und Industrie in Oberschwaben und im Allgäu. Die geschichtlichen Entwicklungen der Mühlentechnik sowie Müllergewerbe und Mühlen unter sozial- und kulturhistorischen Fragestellungen werden in den Blick genommen; es geht aber auch um die Bedeutung von Wasser und Wind für die Energieversorgung der Gegenwart. Auch für diese Sommerakademie gilt: ein anspruchsvolles Bildungs- und Kulturprogramm in sommerlich leichter Form.

Präsentation über die oberschwäbische Wasserwirtschaft und Mühlen von Carl-Josef Kutzbach (Freier Journalist und Seminarteilnehmer)

01.07.2011, 14:00 Uhr – 02.07.2011, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Gesprächskreis zur Landesgeschichte

In einem geschlossenen Kreis überwiegend jüngerer WissenschaftlerInnen werden entstehende Arbeiten zur südwestdeutschen Landesgeschichte vorgestellt und diskutiert.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen
13.05.2011, 14:00 Uhr – 15.05.2011, 15:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Musik zwischen Barock, Wiener Klassik und Romantik

Klöster und ihre Komponisten in Oberschwaben

Unübersehbar legen Architektur und Bildende Kunst, aber auch die imposanten Orgeln noch heute Zeugnis ab von der Pracht oberschwäbischer Klosterkultur. Die Musik selbst ist längst verklungen, wurde jedoch in den letzten Jahrzehnten neu entdeckt und wieder zugänglich gemacht. Das Bodenseefestival 2011 unter dem Leitthema "Impuls Wien" gibt Anlass, einen eigenen Beitrag zur weiteren Aufarbeitung zu leisten.
31.03.2011, 13:30 Uhr – 03.04.2011, 10:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Vom Blutzeugen zum Glaubenszeugen

Martyriumsvorstellungen im Wandel

Das Todesopfer, die Besiegelung einer Überzeugung mit Blut erscheint unüberbietbar. Im Christentum wird das Martyrium in besonderer Weise zum wichtigsten Zeugnis vor Gott, stehen doch Märtyrer in der Schar der Heiligen an erster Stelle.
Wissenschaftliche Studientagung mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

Publikationen anzeigen

24.02.2011, 18:00 Uhr – 26.02.2011, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Wahrsagen und Hexerei

Die Beschäftigung mit Wahrsagerei bildet dieses Mal den Schwerpunkt beim Frühjahrstreffen des Arbeitskreises, das aber - wie immer - auch darüber hinaus dem offenen Austausch neuerer Forschungsergebnisse dient.
Fachtagung mit dem Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung (AKIH)
11.02.2011, 18:00 Uhr – 13.02.2011, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Grenzen und Grenzüberschreitungen in der jüdischen Geschichte

Im Umgang mit den Normen des jüdischen Gesetzes wie in der Ausgrenzung durch die Mehrheitsgesellschaft, in Mobilität und Migration wie in Ghettoisierung und Vertreibung oder auch im Verlassen der jüdischen Religion und Gesellschaft durch Konversion geht es immer auch um Grenzen, Grenzräume und Grenzüberschreitungen.
"Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne"
09.12.2010, 18:00 Uhr – 11.12.2010, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Männer und Gefühle - Männlichkeit und Emotionen

Männliche Gefühle waren auch in der Forschung lange Zeit ausgeblendet oder wurden nur negativ thematisiert. Die zugrundeliegende kulturelle Codierung gilt es kritisch aufzuarbeiten und dabei in Blick zu nehmen, dass die gesamte Bandbreite menschlicher Emotionen in die soziale Konstruktion von Männlichkeit verwoben ist.
Fachtagung mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung, Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften (AIM GENDER)
04.11.2010, 14:00 Uhr – 06.11.2010, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Verflochtene Lebenswelten

Verbindung wie Abgrenzung unterschiedlicher Gruppen und Lebenszusammenhänge können durch ganz verschiedene Faktoren konstruiert sein: geographisch, kulturell, sozial, religiös. Welche Relevanz hat die Kategorie "Geschlecht" für die Verflechtung von Lebenswelten wie auch für die Konstruktion von deren Grenzen?
Fachtagung mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit.
21.10.2010, 14:00 Uhr – 24.10.2010, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Hexenkinder - Kinderbanden - Straßenkinder

Kindheit und Hexenglaube, Kinder als Opfer und Täter in Hexenprozessen, Straßenkinder und Kinderbanden in der Frühen Neuzeit wie in der Gegenwart, Kinderdevianz im Licht von Jurisprudenz und Pädagogik - damit ist das Arbeitsprogramm einer wissenschaftlichen Studientagung abgesteckt, die auch ein besonderes Jubiläum markiert: Seit 25 Jahren besteht der Arbeitskreis interdisziplinäre Hexenforschung (AKIH).

Publikationen anzeigen

30.09.2010, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Päpstin Johanna

16.09.2010, 14:30 Uhr – 18.09.2010, 18:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Christentum im Islam - Islam im Christentum?

Identitätsbildung durch Rezeption und Abgrenzung in der Geschichte

Christentum und Islam sind in ihrer heutigen Gestalt nur durch den Bezug auf den jeweils anderen verstehbar, sei es durch positiv-rezipierende Prozesse, sei es durch Abgrenzung, die aber ihrerseits wieder zur eigenen Identitätsbildung beiträgt.
Studientagung in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart
19.07.2010, 15:00 Uhr – 23.07.2010, 14:00 Uhr, Weingarten
Sommerakademie

Kunst und Kultur im Bodenseeraum

Bauernland

Trotz anderer wichtiger und zutiefst prägender Faktoren war und ist das Land um den See immer zuerst und vor allem Bauernland. Speziell Oberschwaben gilt bis heute als klassische Agrarlandschaft, über Jahrhunderte hinweg wohlhabend, getragen von einem selbstbewussten Bauernstand. Die Geschichte dieses Bauernlands seit frühesten Anfängen wird bei der diesjährigen Sommerakademie in Blick genommen - im Rahmen eines anspruchsvollen Bildungs- und Kulturprogramms in sommerlich leichter Form.
01.07.2010, 18:00 Uhr – 04.07.2010, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Netzwerk Landesgeschichte

Der Titel "Netzwerk Landesgeschichte", programmatisch wie methodisch verstanden, charakterisiert in besonderer Weise das Lebenswerk des derzeitigen Direktors des Instituts für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen: Professor Dr. Sönke Lorenz. Sein Ausscheiden aus dem aktiven Dienst gibt Anlass, Bilanz zu ziehen.
Wissenschaftliche Studientagung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde

Publikationen anzeigen

17.06.2010, 14:00 Uhr – 19.06.2010, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Historische Kriminalitätsforschung

Das 19. Treffen des Arbeitskreises wird einem spezielleren, noch festzulegenden Thema gewidmet sein.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis historische Kriminalitätsforschung
03.06.2010, 14:00 Uhr – 05.06.2010, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Neuere Forschungen zu hagiographischen Fragen


Die Veranstaltung fällt leider aus.