Liebe Leserin, lieber Leser,

Not macht erfinderisch, und wer wollte bestreiten, dass der Shutdown unseres wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens ein großer Notfall ist. Doch was der Kopf theoretisch versteht, realisiert der ganze Mensch nur nach und nach. Jeder Tag bringt neue Fragen und sucht nach neuen Antworten. Die Akademie stellt sich den aktuellen Herausforderungen mit Homeoffice und Telefonkonferenzen (die erste haben wir oben dokumentiert). Sie stellt sich aber vor allem inhaltlich der Frage, wie unsere Gesellschaft und wie die Welt mit dieser Menschheitserfahrung umgeht.

Unser erster Sonder-Newsletter mit bedenkens- und hörenswerten Beiträgen zum Thema Corona soll Ihnen die unterschiedlichsten Facetten dieser Welt-Krise verdeutlichen. Weitere Themen haben wir schon im Blick. Mit Ortwin Renn haben wir zudem einen renommierten  Forscher als Gesprächspartner auch für Ihre Fragen gewonnen (siehe unten). Und wenn Sie Anregungen haben – schreiben Sie uns per E-Mail. Wir bleiben zu Hause, aber wir bleiben auch im Dialog.

Herzlichst,

Ihre

 

Inhalt

Musikalische Grüße
aus dem Homeoffice

Auch die Anhaltische Philharmonie Dessau kann derzeit nicht öffentlich auftreten. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein (technischer) Weg, sagten sich die Trompeter und grüßen aus dem Homeoffice mit Irischen Segenswünschen (arr. H. Bertram). Im Video zu sehen sind: Karsten Iwanow, Josif Hatos, Arne Lagemann und Norbert Messing.

mehr

Aktuelles

 
31.03.2020, Online-Veranstaltung
Unter dem Motto „Von der Coronakrise zur mündigen Risikoeinschätzung“ analysiert der Risikoforscher Professor Ortwin Renn bei einer Online-Veranstaltung am 28. April die Welt-Krise.
Mehr
 
 
31.03.2020, Menschenrechte und Krise (1)
Ohne Schutzmaßnahmen befürchtet eine Studie weltweit 40 Millionen Tote. Ist deshalb alles gerechtfertigt? Anmerkungen dazu von Konstanze Jüngling und Klaus Barwig.
Mehr
 
 
30.03.2020, Menschenrechte und Krise (2)
Griechenland und die Geflüchteten – das ist ein Ausnahmezustand im Corona-Ausnahmezustand – und eine absehbare Katatsrophe. Eine flüchtlingsrechtliche Analyse von Robert Nestler.
Mehr
 
 
29.03.2020, Stuttgart
Was ist das Problem an Verschwörungsglauben, der auch in der Corona-Krise blüht? Dr. Michael Blume, Beauftragter der Landesregierung gegen Antisemitismus, beantwortet dazu Fragen.
Mehr
 
 
28.03.2020, Wien
In den sozialen Medien kursiert ein sehr bewegendes Video mit der Schauspielerin Maria Happel. Ihr künstlerischer Beitrag zur Corona-Krise ist ein Brief von Albert Einstein an seine Tochter Lieserl.
Mehr
 
 
26.03.2020, Stuttgart
In der Berichterstattung über das Coronavirus werden oft Parallelen zur Pest gezogen. Der Medizinhistoriker Professor Martin Dinges beleuchtet den historischen Zusammenhang.
Mehr
 
 
26.03.2020, Stuttgart
Der Theologe Thomas J. Oord glaubt nicht, dass das Coronavirus Gottes Plan ist. Gott verursache keine Pandemie, die Menschen tötet. Oords Denkweg: Gott kann das Coronavirus nicht selbst besiegen. Er braucht Hilfe.
Mehr
 
 
26.03.2020, Stuttgart
Jöran Muuß-Merholz, Erziehungswissenschaftler und Experte für digitale Bildung, schildert aus seiner Perspektive, welchen Einfluss die Coronakrise auf die Nutzung der digitalen Medien nimmt.
Mehr
 

 



 
Newsletter abbestellen