Liebe Leserin, lieber Leser,

Russlands Krieg gegen die Ukraine hinterlässt bei vielen von uns ein Gefühl der Macht- und Hilflosigkeit. Doch wenn schon Erwachsene mental belastet sind, wie erst geht es Kindern und Jugendlichen, die sich zudem vielfach mit ungefilterten Bildern und Nachrichten aus den Sozialen Medien konfrontiert sehen? In der Studie „Jugend in Deutschland“ von Simon Schnetzer und Klaus Hurrelmann nannten 68 Prozent der jungen Menschen den Krieg in Europa als ihre größte Sorge. Wie können wir mit Hilfe von Bildungsangeboten Jugendliche dabei unterstützen, sich weniger ausgeliefert zu fühlen?

Im Rahmen des vom Bundesfamilienministerium geförderten und durch die Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB) koordinierten „RespACT“-Projekts haben wir in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg nach Wegen gesucht – und einen Workshop konzipiert, der sich mit dem Krieg in der Ukraine und mit seiner Darstellung auseinandersetzt. Wie kann ich Nachrichten und  Informationen einordnen? Wie kann ich einseitige Behauptungen oder gar Falschinformationen in den Sozialen Medien erkennen und ihnen begegnen? Ziel des drei Unterrichtsstunden dauernden Kurses „Fakten-Check Ukraine-Krieg“ ist es, durch Fakten- und Kompetenzvermittlung die Selbstwirksamkeit der Schüler:innen zu erhöhen und ihnen argumentatives Rüstzeug gegen Propaganda und Falschinformationen an die Hand zu geben.

Seit Ende Juli läuft nun die Pilotphase. Noch bis in den November hinein soll der Workshop um aktuelle Inhalte bereichert und erprobt werden.

Wie wir über den Krieg in der Ukraine sprechen und denken, wird Folgen für die Zukunft haben. Als Akademie wollen wir mit denjenigen ins Gespräch kommen, die diese Zukunft früher oder später gestalten.

Herzlichst, Ihre

 

Inhalt

Dear Future Children

Ein riesiger Erfolg ist diese deutsch-britische Produktion des dt. Regisseurs Franz Böhm. Die Dokumentation berichtet von den alltäglichen Auswirkungen auf das Leben von jungen Aktivist:innen aus Chile, Uganda, Honkong, die sich für Klimagerechtigkeit engagieren. Es geht um die internationale Bewegung von Kindern und jungen Menschen, die sich wie Fridays für Future um ihre planetare Zukunft sorgen und für ihre zukünftigen Lebensbedingungen kämpfen. Über 27.500 Menschen haben die Doku in deutschen Kinos bereits gesehen und nun hat sie es sogar ins Streaming geschafft; ungewöhnlich, ab 14. Oktober finden Sie Dear Future Children auch auf Netflix.

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

 
15.09.2022, Stuttgart-Hohenheim
Anfang September hat die Akademie zum dritten Mal das Kinder-Ferienprogramm „Schlaufuchs-Woche“ veranstaltet. Eine Woche voller positiver Aufregung und außergewöhnlicher Erlebnisse.
Mehr
 
 
12.09.2022, Weingarten
Rund 45 Personen setzten sich bei der Sommerakademie „Immer auf Achse?“ mit der „Geschichte und Zukunft des Reisens“ auseinander und bereisten in Exkursionen auch das Montafon.
Mehr
 
 
22.08.2022, Stuttgart-Hohenheim
Der Fachtag Zwangsverheiratung wirksam bekämpfen beleuchtete das internationale Engagement gegen Zwangsverheiratung und weibliche Genitalverstümmelung.
Mehr
 
 
08.08.2022, Rust
Ein Vergnügungspark als nachhaltiges Reiseziel – geht das? Einschlägige Zertifizierungen sprechen dafür, und die diesjährige Nachhaltigkeitsexkursion hat sich davon ein eigenes Bild gemacht.
Mehr
 
 
08.08.2022, Stuttgart
Vier Studierende wurden für ihre Essays zum interreligiösen Dialog ausgezeichnet. Im Festvortrag beleuchtete Markus Vogt die Rolle von Religionen in Konflikten.
Mehr
 
 
27.07.2022, Stuttgart-Hohenheim
Was läuft schief in der Berichterstattung über Muslim:innen und den Islam? Mit dieser Frage nahm die Journalistin Julia Ley bei ihrem Vortrag die Medien kritisch in den Blick.
Mehr
 

 

Publikationen

 

Neuerscheinung

Post-Soviet Conflict Potentials

Beitrag von Konstanze Jüngling und Evgeniya Bakalova:
„Conflict Over Peace? The United States’ and Russia’s Diverging Conceptual Approaches to Peace and Conflict Settlement“

Hrsg.: Cindy Wittke
ISBN 9781032304007
152 Seiten, 2022, Routledge
eBook 
Print-Ausgabe

 

Medienecho

Was passiert im Amtsgericht? 19 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 12 durften hinter die Kulissen der Justiz blicken.
Bei dem bunten Kinder-Ferienprogramm „Schlaufuchs-Woche“ der Akademie besuchten sie auch die Feuerwehr und das Training der DRK-Rettungshunde. Die Stuttgarter Zeitung berichtete.

Zum Schluss

Anlässlich des „Siebten Kongresses der Führer der Weltreligionen und der traditionellen Religionen“ in Kasachstan vom 14.-16.9.2022 haben Annette Schavan (Berlin/Ulm), Tomáš Halík (Prag) und Paul M. Zulehner (Wien) die Initiative für einen Aufruf ergriffen. Die Petition „Religionen – Hoffnung für eine taumelnde Welt“ findet weltweit Unterstützer.

 

 



 
Newsletter abbestellen


Copyright-Hinweise:

Banner: Shutterstock
Veranstaltungen: 1.) St. Elisabeth-Stiftung; 2.) pxclimateaction_4654217; 3.) Neale Cousland/Shutterstock; 4.) Steffen Baraniak; 5.) Michael Maier, Atalanta Fugiens, Frankfurt 1618; 6.) Keniaseminar; 7.) Monkey Business Images/Shutterstock;
Aktuelles: 1.) Akademie; 2.) Akademie; 3.) Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat NRW; 4.) Dr. Thoma; 5.) Theologisches Forum Christentum – Islam, 6.) Anna Berger/Akademie