Liebe Leserin, lieber Leser,

hoffnungsvoll und mit großem Elan sind engagierte Katholikinnen und Katholiken auf der einen sowie Vertreter der deutschen Bischofskonferenz auf der anderen Seite aufgebrochen zum Synodalen Weg. Dieses neue Diskussionsforum sollte für die durch Missbrauchsvorwürfe, Kirchenaustritte, Priestermangel und innerkirchlichen Streit tief in der Krise steckende Kirche Reformziele benennen und Wege zu ihnen aufzeigen.

Doch dann kam Corona und statt mit einem öffentlichen Reformdiskurs in die Offensive zu gelangen, gab es neue Kritik: Maria 2.0 steht für den Zorn der Frauen, die sich mit ihrer Forderung nach Gleichberechtigung nicht länger vertrösten lassen wollen. Und wie im Erzbistum Köln Kardinal Rainer Maria Woelki mit einer Studie zum sexuellen Missbrauch und danach auch mit seinen Kritikern umging, erbost inzwischen Menschen in ganz Deutschland und wirft für das Gesprächsforum „Macht und innerkirchliche Gewaltenteilung" neue kritische Fragen auf.

Darüber diskutieren wir in einer Online-Veranstaltung am Donnerstag, 4. Februar, mit der früheren Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer (Grüne), die dem Forum angehört, dem Tübinger Kirchenrechtler Professor Bernhard Anuth, Pfarrer Stefan Spitznagel (Marbach), Mitbegründer einer Priester-Initiative und Martina Schäfer-Jaquemain von der Katholischen Hochschulgemeinde Köln. Diskutieren Sie mit!

Herzlichst, Ihre

 

Inhalt

Nebul, Nebul

Wer denkt, im Lockdown ist nichts los, weil der individuelle Radius so eng gezurrt und die sozialen Möglichkeiten äußerst beschränkt sind, der irrt. Es tritt nur anderes zu Tage: Da entdeckt der eine ungeahnte Fähigkeiten als Heimwerker. Die andere kramt beim Keller ausmisten verschüttet geglaubte Erinnerungen hervor. Und manche lernen sogar aus Versehen Starckdeutsch. Nein, das ist kein Schreibfehler, das schreibt sich so. Mehr

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
 
 
 
 

Aktuelles

 
19.01.2021
Immer häufiger ist von Konflikten zwischen Wildtieren und unseren Nutztieren zu lesen. Was hat das mit Theologie zu tun, mag man sich da fragen. Viel – lautet das Fazit einer Online-Tagung.
Mehr
 
 
19.01.2021, Weingarten
An den Auswirkungen der Textilproduktion und des Kleidungskonsums zeigt sich die globale Verantwortung im Umgang mit Textilien. – Und hier sind wir alle gefragt.
Mehr
 
 
18.01.2021, Stuttgart
Wie geht es Künstlerinnen und Künstlern, denen als Folge der Pandemie der öffentliche Raum für ihre Kunst fehlt? Wie leben und arbeiten sie in dieser Krise? Dr. Ilonka Czerny hat nachgefragt.
Mehr
 
 
12.01.2021, Stuttgart
Die Pandemie hat viele ungelöste Probleme der Migration – ob schlechte Arbeitsbedingungen bei Saisonkräften oder fehlender Schutz von Flüchtenden – deutlich gemacht.
Mehr
 
 
11.01.2021, Weingarten
Obwohl die Länder südlich der Sahara in Afrika weniger als andere Regionen der Welt zum Klimawandel beitragen, sind sie doch von den Folgen des Umweltwandels besonders betroffen.
Mehr
 
 
05.01.2021, Stuttgart
Das Projekt Islamberatung bündelt bislang gemachte Erfahrungen und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für oft gestellte Fragen im kommunalen Kontext.
Mehr
 
 
05.01.2021
Afrikanische StipendiatInnen des Katholischen Akademischen Ausländer-Dienstes haben in Weingarten über die vielfältigen Aspekte afrikanischer Identitäten diskutiert.
Mehr
 

 

Persönliches

 

Dr. Konstanze Jüngling, an der Akademie Leiterin des Fachbereichs Migration und Menschenrechte, ist als Nachfolgerin von Klaus Barwig in den Beirat der Refugee Law Clinics Deutschland berufen worden. Refugee Law Clinics (RLCs) sind eine zivilgesellschaftliche Bewegung für systemische Veränderungen in der Rechtsberatung und der Integration Geflüchteter. Das Konzept der Clinical Legal Education, dessen sich die RLCs bedienen, sieht die Rechtsberatung durch Studierende vor, auf welche diese anhand einer fachspezifischen Ausbildung unter Anleitung von VolljuristInnen vorbereitet werden. In RLCs kommen Universitäten, hauptamtliche ExpertInnen, lokale Akteure, Studierende und Geflüchtete sowie MigrantInnen zusammen, um gemeinsam Integrationsprozesse zu gestalten.

 

 

Dr. Vladimir Latinovic, der an der Akademie den Projektbereich Schatz des Orients leitet und sich mit der wachsenden Zahl orthodoxer Christen in Deutschland beschäftigt, ist zum Mitglied der Theologischen Kommission der Orthodoxen Bischofskonferenz berufen worden. Latinovic veranstaltet nicht nur Tagungen zu Themen der orthodoxen Kirche. Mit dem Web-Portal https://ostkirchen.info/ hat er auch ein Info-Portal für die Ostkirchen entwickelt, das Nachrichten über diese Kirchen auf Deutsch der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

 

Medienecho

SWR 1 hat über Dr. Hussein Hamdan berichtet, den Fachbereichsleiter Muslime in Deutschland – Gesellschaft gemeinsam gestalten. Im Beitrag schildert er seine Arbeit als Islamberater. Beginn: Minute 45:31  Mehr

Zum Schluss

Ein guter Rat ist wie Schnee. Je sanfter er fällt, desto länger bleibt er liegen und um so tiefer dringt er ein.
(Simone Signoret, Schauspielerin)
 

 



 
Newsletter abbestellen


Copyright-Hinweise:

Banner: Akademie
Veranstaltungen: 1.) Gerd Altmann auf Pixabay; 2.) Angelo Pantazis on unsplash; 3.) Edmund Garman (CC BY 2.0);
Aktuelles: 1.) Christel Sagniez auf Pixabay, CC0; 2.) Akademie 3.) Dr. Ilonka Czerny / Akademie; 4.) Akademie; 5.) Akademie; 6.) Pixabay; 7.) Miriam Roßmerkel, KAAD;
Persönliches: Akademie