Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

Stuttgarter Tage der Medienpädagogik 201615.03.2016,
Stuttgart-Hohenheim
Menschenfeindlichkeit und Extremismus im Netz? 

 

Neuerscheinung

Chronik 2014 (Nr. 728) Chronik 2014

bestellen

Seminarticket

Bahn: 99 €-Sonderticket für Tagungsteilnehmer

Tickets bestellen

Tickets abholen  

 

 

Bedrohte religiöse und kulturelle Vielfalt

Was im Orient auf dem Spiel steht
Fotografien von Katharina Eglau

 

Katharina Eglau, Altstadt von Jemens Hauptstadt Sanaa, die zum Weltkulturerbe gehört.Vernissage: 
21.02.2016, 11 Uhr
Ausstellungsdauer:
21.02. bis 08.05.2016

Ausstellungsort:KUNST-RAUM-AKADEMIE im   

Tagungshaus Weingarten

mehr   

 

 

Maschenprobe

Eine gehäkelte Ausstellung von Katharina Krenkel

Katharina Krenkel, Kathrinchen war allein zu Haus, 2013, Wolle, gehäkelt, gebrannt, geschnitten, 3-teilig, je 50 x 50 cmAusstellungsdauer: 
18.01. bis 24.04.2016
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungszentrum Hohenheim
mehr

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Bei diesem Überblick über die nächsten Veranstaltungen können Sie entweder einen Themenbereich auswählen und so sich alle Veranstaltungen dazu anzeigen lassen oder nach eigenen Schlagworten frei suchen. Zurückliegende Veranstaltungen finden Sie unter Rückblick.



Zeige Seite: 1 2 Vor
11.02. bis 12.02.2016, Do 14:00 Uhr, bis Fr 16:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Wie viel Christentum braucht das Land?
Überlegungen zur Zukunft von Schule und Religionsunterricht in Baden-Württemberg
Deutschland ist nicht mehr einfach christlich: Der Islam gehört ebenso dazu wie viele andere - auch nichtreligiöse - Bekenntnisse. In welchem Maße wird das Christentum für Schule und Religionsunterricht in Baden-Württemberg fruchtbar bleiben?
Tagung für LehrerInnen und Eltern in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Religionslehrerverbände in Baden-Württemberg und dem Landeselternbeirat Baden-Württemberg
 
12.02. bis 14.02.2016, Fr 18:00 Uhr, bis So 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Forum jüdische Geschichte in der Frühen Neuzeit
Bella figura judaica?
Auftreten und Wahrnehmung von Juden in Mittelalter und Früher Neuzeit
Die erkennbaren Unterschiede zwischen Juden und Christen waren über Jahrhunderte ein prägender Teil jüdisch-christlicher Beziehungen. Daher möchte sich der Arbeitskreis im Jahr 2016 mit den verschiedenen Formen jüdischen Auftretens und dessen Wahrnehmung durch Juden und Nichtjuden befassen.
In Zusammenarbeit mit dem Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne". 
13.02. bis 14.02.2016, Sa 13:30 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Weniger ist oft mehr
Vom Sinn des Fastens in den Religionen
Alle Religionen kennen Zeiten, in denen auf Speisen oder bestimmte Gewohnheiten des Alltags verzichtet wird. Was ist der religiöse Sinn der Enthaltsamkeit? Wie hat sich bewusster Verzicht verändert und säkularisiert? Welche bedeutsamen Unterschiede kennen die Religionen? 

15.02. bis 18.02.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Sich selbst managen
Erfüllt leben und erfolgreich arbeiten in Konkurrenz der Zeitverwendungen
 

18.02. bis 20.02.2016, Do 17:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
30 Jahre AKIH
Interdisziplinäre Ansätze in der Hexenforschung
Neue Forschungen und Projekte
Das Frühjahrstreffen des Arbeitskreises dient dem offenen Austausch neuer Forschungsergebnisse und zur Vorbereitung der Herbsttagung des Arbeitskreises.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung 
21.02.2016, So 11:00 Uhr, bis 14:00 Uhr,
Weingarten
Vernissage
Bedrohte religiöse und kulturelle Vielfalt: Was im Orient auf dem Spiel steht
Fotografien von Katharina Eglau
Die Flüchtlingsdebatte beschäftigt nicht nur die Politik und die Gesellschaft, sondern auch Künstler. Auf dem Martinsberg in Weingarten leben nunmehr 150 Flüchtlinge auch auf dem Gelände der Akademie. Katharina Eglau zeigt mit den Fotografien, was die Flüchtlinge in ihrer Heimat an Lebensreichtum zurücklassen mussten.
Ausstellungsende 08.05.2016 
22.02. bis 23.02.2016, Mo 09:30 Uhr, bis Di 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Einführung in die Flüchtlingssozialarbeit
Seminar in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Caritasverband für Stuttgart e.V. 
27.02.2016, Sa 09:30 Uhr, bis 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Frühjahrssitzung 
27.02. bis 28.02.2016, Sa 14:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Raimundus Lullus: heilig - erleuchtet - verrückt?
Zum 700. Todestag eines katholischen Querdenkers
Der 1232 auf Mallorca geborene und dort 1316 gestorbene Religionsphilosoph und Mystiker Raimundus Lullus entwickelte nach einem Bekehrungserlebnis im Alter von etwa 30 Jahren eine neue wissenschaftliche Methode, um die Wahrheit des Christentums mit rationalen Argumenten darzulegen. Dazu entfaltete er eine reiche literarische Tätigkeit auf Katalanisch, Latein und Arabisch. Einerseits wurde er missverstanden und sogar für verrückt erklärt, andererseits beeinflussten seine etwa 280 Bücher große Denker. 1847 wurde er als Märtyrer selig gesprochen.
In Zusammenarbeit mit dem Raimundus-Lullus-Institut Freiburg
 
02.03. bis 06.03.2016, Mi 14:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Die Kunst der Veränderung - Ein 5-tägiges Retreat
 

04.03.2016, Fr 12:30 Uhr, bis 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Theologisches Forum Christentum - Islam
Kolloquium für Studierende und Doktoranden
Neben dem Austausch über eigene Projekte geht es in Vorbereitung auf die Tagung des Theologischen Forums Christentum - Islam um Religionskritik bzw. Kritik an Religionen und ihre Relevanz für den christlich-islamischen Dialog. 
04.03. bis 06.03.2016, Fr 16:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Theologisches Forum Christentum - Islam
Kritik, Widerspruch, Blasphemie
Anfragen an Christentum und Islam
Religion im Allgemeinen und Christentum wie Islam im Besonderen sind (wieder) gesellschaftlich sehr umstritten. Beide Religionsgemeinschaften sind aber nicht nur Objekt gesellschaftlicher Kritik, sondern bringen zugleich eigene Anfragen in politische und religionsbezogene Debatten ein. In einem interreligiösen Rahmen sollen verschiedene Formen der Religionskritik in ihrem aktuellen gesellschaftlichen Kontext analysiert und theologische Anknüpfungs- und Gesprächsmöglichkeiten sondiert werden. 

12.03.2016, Sa 09:00 Uhr, bis 18:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
22. Kongress für Lebenskunst und Gesundheit
MännerLeben
Der Kongress beschäftigt sich mit Gesundheit und dafür sind Selbsterkenntnis und soziale Kompetenzen wichtig. Lebenskunst kann auch Männern nicht alleine gelingen, sondern nur im Austausch und mit anderen zusammen. Der Kongress bietet dafür einen bewährten Rahmen.
In Zusammenarbeit mit der Gesundheitspflege initiativ gGmbH
 


14.03.2016, Mo 18:00 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik
Als Frau geboren oder zur Frau gemacht?
Biologische Anfragen an die Genderforschung
Genforschung versus Genderforschung - so könnte man den neuen Konflikt zwischen Natur- und Geisteswissenschaften benennen. Am Beispiel der Geschlechterdifferenz wird die alte Debatte um Vererbung oder Erziehung wiederbelebt: Wie stark ist unsere geschlechtliche Identität von den Genen bestimmt? 
14.03. bis 15.03.2016, Mo 18:00 Uhr, bis Di 11:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
forum grenzfragen
 
15.03. bis 16.03.2016, Di 10:00 Uhr, bis Mi 16:30 Uhr,
Weingarten
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen
Konflikte als Führungsaufgabe verstehen
Ungelöste Konflikte kosten Zeit, Geld, Nerven und den guten Ruf. Das Seminar bietet Möglichkeiten, den Blick für Risiken und Chancen von Konflikten im Team zu schärfen und das eigene Konfliktverhalten zu überprüfen. Es gibt Anstöße zum konstruktiven Umgang mit Konfliktpotenzialen sowie für das Führen von Konfliktgesprächen. 
15.03.2016, Di 09:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
39. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik
Menschenfeindlichkeit und Extremismus im Netz
Demokratiefeindliche rechtsextreme, aber auch islamistische Gruppierungen verwenden die sozialen Netzwerke zunehmend für ihre eigenen Zwecke und umwerben allen voran junge Menschen. Die Fachtagung informiert über Hintergründe und vermittelt Handlungsstrategien für die Medienpädagogik. In Zusammenarbeit mit dem Evang. Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR 

17.03. bis 18.03.2016, Do 09:00 Uhr, bis Fr 18:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Alles Familie?!
Erkundungen, Diskurse und Debatten
Wie stellen sich die Kirchen den heutigen Veränderungen im familialen Zusammenleben? Wie könnte eine zukunftsweisende "Theologie der Familie" aussehen? Wie sollten die Kirchen als sozialpolitische Akteure auftreten?
In Zusammenarbeit mit der Evang. Akademie Bad Boll, der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen und dem Institut für Systematische Theologie der Universität Freiburg 

07.04. bis 09.04.2016, Do 12:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Materielle Kultur und Sozialprestige im Spätmittelalter
Führungsgruppen in Städten des deutschsprachigen Südwestens
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Führungsansprüche in der mittelalterlichen Stadt zu konsolidieren, etwa die Ausschmückung von Kirchen oder die Einschreibung der eigenen Familiengeschichte in die Chronistik einer Stadt. Es sollen Vorbilder und Aushandlungsprozesse dieser Inszenierung hinterfragt und Brüche zwischen tatsächlichem Führungsanspruch und scheinbarer Führungsfunktion untersucht werden.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für geschichtliche Landeskunde und historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen und dem Haus der Stadtgeschichte Ravensburg 
08.04. bis 09.04.2016, Fr 12:30 Uhr, bis Sa 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Rechtsberaterkonferenz
Die alle zwei Jahre in Hohenheim stattfindende Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD 
09.04. bis 10.04.2016, Sa 14:00 Uhr, bis So 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
"Meine Bücher - das seid Ihr!"
Neue Evangelisierung nach Pater Wilhelm Klein
Wilhelm Klein SJ (1889-1996), nach Karl Rahner "vielleicht der bedeutendste katholische Theologe dieses Jahrhunderts", hat weder Bücher noch wissenschaftliche Artikel veröffentlicht. Vielmehr war er ein "Meister der freien Rede", der als Spiritual am Germanicum in Rom künftige Professoren, Kardinäle und Bischöfe prägte und als geistlicher Gesprächspartner und Prediger an seinen Wirkungsstätten in Deutschland Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft ermutigte. Entscheidend war für ihn das "Wirken des einen Geistes". Seit 1998 werden seine nachgelassenen Schriften und Vorträge ediert.
In Zusammenarbeit mit dem Forum P. Wilhelm Klein
 
10.04. bis 15.04.2016, So 17:00 Uhr, bis Fr 10:00 Uhr,
Weingarten
13. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht
Migration - Integration - Minderheiten
Die Tagung wendet sich an Studierende aus dem deutschsprachigen Raum.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld 
14.04.2016, Do 09:00 Uhr, bis 17:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Workshop
Muslime als Partner in Baden-Württemberg
Kommunale Einrichtungen und islamische Organisationen besitzen vielfältige Erfahrungen in der Gestaltung des Zusammenlebens; ihre Zusammenarbeit stößt aber immer wieder auch auf Hindernisse. Fallbezogene Expertise und begleitende Beratung bietet die Akademie dazu seit Frühjahr 2015 an. Der Workshop bündelt gemeinsam mit Akteuren der verschiedenen kommunalen Handlungsfelder bisherige Erfahrungen und offene Fragen. 
14.04. bis 16.04.2016, Do 17:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Arbeitskreis für hagiographische Fragen
Neue Forschungen zu hagiographischen Fragen
Neue Projekte und Dissertationen zu hagiographischen Fragen stehen im Mittelpunkt des Arbeitskreistreffens. Daneben wird es Gelegenheit geben, sich über Neuigkeiten auszutauschen und die Vorhaben der kommenden Jahre zu planen.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen 
15.04. bis 16.04.2016, Fr 14:00 Uhr, bis Sa 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Männer und Care
Männer pflegen auch Angehörige, Männer übernehmen auch Verantwortung für Familie und Kinder: Sie engagieren sich in der Care-Arbeit in steigendem Maße. Vor welche spezifischen Probleme und Anforderungen stellt dieses Engagement Männer in ihrer Lebenswelt und hinsichtlich ihrer Identität? Wie lässt es sich mit den Notwendigkeiten des Self-Care vereinbaren? In Zusammenarbeit mit Evang. Akademie Bad Boll, Landeskirchlicher Fachstelle Männerarbeit, Bischöflichem Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart Fachbereich Männer 
Die Veranstaltung wird verschoben.
18.04. bis 20.04.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Konstruktive Gesprächsführung
Gespräche führen - wertebewusst und zielorientiert
 

19.04. bis 20.04.2016, Di 10:00 Uhr, bis Mi 16:30 Uhr,
Weingarten
Kollegiales Coaching: Rückenstärkung für Teamleitungen
Coaching ohne Coach - kostenneutral, selbstgesteuert und die eigenen Kompetenzen nutzend. Durch Kollegiales Coaching lässt sich Problemlösungskompetenz trainieren und Kreativität freisetzen. Vermittelt wird eine Methode, die sich auf Fragestellungen des beruflichen Alltags anwenden lässt. 

20.04. bis 21.04.2016, Mi 10:00 Uhr, bis Do 09:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
@kademie im Netz
Das jährliche Treffen lädt dazu ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch und externe Impulse die eigenen Internetauftritte zu optimieren und zukunfts- wie nutzerorientiert zu aktualisieren.
Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Akademien in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, und dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt a. M.
 

21.04. bis 22.04.2016, Do 09:00 Uhr, bis Fr 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Kirche im Web 2.0
In der jährlich stattfindenden Veranstaltung werden die neuen Möglichkeiten, für die das Schlagwort "Web 2.0" steht, nahe gebracht. Das diesjährige Schwerpunktthema "Digitalisierung der Gesellschaft" lädt erneut dazu ein, Entwicklungslinien auf Risiken und pastoralen Nutzen hin zu analysieren.
Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, Mainz, evangelisch.de, dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt a. M., der MDG Medien-Dienstleistung GmbH, München
 
22.04. bis 23.04.2016, Fr 16:00 Uhr, bis Sa 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Junge Muslime als Partner
Identitätsprozesse junger Muslime in Deutschland
Junge Muslime in Deutschland erfahren vielfältige Zuschreibungen; unter zahlreichen möglichen Orientierungsmustern wird dabei die Religion oftmals isoliert hervorgehoben. In welchen tatsächlichen Identitätsprozessen erfahren sich junge Muslime heute? Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich dabei? Darüber wird in Zusammenarbeit mit Vertretern dreier muslimischer Jugendverbände diskutiert.
 
25.04. bis 29.04.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Weingarten
Zielorientierte Moderation
Meetings und Workshops einladend und zielführend moderieren
 

29.04. bis 01.05.2016, Fr 15:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Im Grunde eins?
Mystische Wege zur interreligiösen Verständigung
Das Jahr 2015 war von kriegerischen Auseinandersetzungen im Nahen Osten und anderen Teilen der Welt geprägt. An vielen Orten wird Religion dazu missbraucht, Gewalt und Terror zu verbreiten. Umso mehr sind die Religionen dieser Welt herausgefordert zu zeigen, was sie zu einem friedvollen Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen, Orientierungen und Wertvorstellungen beitragen können. Was leisten besonders die mystischen Traditionen der Religionen zur interreligiösen Verständigung und für den Frieden in der Welt?
Jahrestagung der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik e. V.
 
10.05. bis 11.05.2016, Di 09:30 Uhr, bis Mi 16:30 Uhr,
Weingarten
Näher am Menschen
So gelingt die entbürokratisierte Pflegedokumentation
Das Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation befreit von unnötiger Schreibarbeit und überflüssigen Formularen. Das klare Vorgehen des Strukturmodells macht die Pflegedokumentation effektiver und fördert die Qualität der Pflege. So kann mehr Zeit für die direkte Pflege und Betreuung der pflegebedürftigen Menschen investiert werden. 
05.06.2016, So 11:00 Uhr, bis 14:00 Uhr,
Weingarten
Vernissage
Paradies V
Das Paradies liegt auf dem Martinsberg
In der letzten Ausstellung zur Paradies-Reihe werden Objekte und Installationen verschiedener Künstler auf dem Martinsberg gezeigt. Die mit unterschiedlichsten Materialien gefertigten Werke werden sowohl in den Innenräumen der Akademie als auch im Außenraum des Martinsberges präsentiert.
Ausstellungsende 25.09.2016
 
07.06. bis 08.06.2016, Di 14:00 Uhr, bis Mi 13:00 Uhr,
Weingarten
Junge Demokratie
Wie kann ein demokratisches Gemeinwesen nachhaltig funktionieren und in der Zukunft Bestand haben? - Durch die gesellschaftliche Einbindung gerade junger Menschen, die den demokratischen Gedanken aufgreifen und weitertragen, denn Demokratie lebt und wächst von unten. Aber gibt es ein Bewusstsein in politisch handelnden Organisationen dafür, dass die demografische Alterung auch dazu führt, dass Mitglieder dieser im Schnitt immer älter werden und sich dadurch die Agenda dieser Organisationen und damit das politische Gemeinwesen langfristig verändern wird? Verfügen politisch agierende Organisationen im demokratischen Prozess wie Parteien, Nichtregierungsorganisationen, Kirchen oder die Kommunen vor Ort dafür über umfassende Strategien? Welche Möglichkeiten werden genutzt und welche weiteren gäbe es noch? Wie lassen sich Jugendliche ansprechen und für politische Beteiligung begeistern? Bisher ist der Blickwinkel beim Thema Jugendbeteiligung oft ausschließlich institutionell geprägt (Vertretung über Jugendgemeinderäte). Ziel der Veranstaltung ist es eine Kultur der offenen Bürgerbeteiligung am politischen Geschehen zu befördern, in der junge Menschen ihren selbstverständlichen Platz finden. In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für Politische Bildung. 
13.06. bis 16.06.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Erfolgreich Veränderungen gestalten
Werkzeuge aus Prozessberatung und Moderation für das beteiligungsorientierte Veränderungsmanagement
 

15.06. bis 17.06.2016, Mi 17:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
17. Süddeutsche Hospiztage
Dasein genügt
Hospizliche Haltung und neue Aufgaben: Was bedeutet die Verabschiedung des Gesetzes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland für die Hospizarbeit? Wo und wofür steht die Hospizbewegung und wohin entwickelt sie sich? In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Diakonie Württemberg, der Evang. Akademie Bad Boll und dem Hospiz- und Palliativverband Baden-Württemberg e.V. 
27.06. bis 30.06.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Aus dem Vollen schöpfen
Freie Rede, Stegreif-Beiträge und Podiumsdiskussionen meistern
 

30.06. bis 01.07.2016, Do 09:30 Uhr, bis Fr 16:30 Uhr,
Weingarten
Angemessene Pflegestufen = mehr Pflegepersonal
Qualität und Wirtschaftlichkeit sichern
Das praxisorientierte Seminar zeigt Wege zu mehr Zeit und Geld in der Pflege auf. Wie lassen sich durch angemessene Pflegestufen die Zeitressourcen besser nutzen, die für die Pflege und Betreuung gebraucht werden? Wie können durch bedarfsgerechte Einstufung und eine gute Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen die Qualität und Wirtschaftlichkeit von ambulanten und stationären Einrichtungen gesichert und verbessert werden? 
05.07. bis 06.07.2016, Di 09:30 Uhr, bis Mi 16:30 Uhr,
Weingarten
Tiereinsatz in der Altenpflege und Behindertenhilfe. Helfer mit Pfoten, Federn und Flossen
Das Seminar vermittelt praxisorientiert für Einsteiger, wie verschiedene Tierarten bei der Pflege und Betreuung alter und behinderter Menschen unterstützend und begleitend eingesetzt werden können. 
07.07. bis 08.07.2016, Do 14:30 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
"… damit sie das Leben in Fülle haben"
Schülertagung zur Lehrplaneinheit "Soziale Gerechtigkeit" und zur Flüchtlingsproblematik
Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion
In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
18.07. bis 22.07.2016, Mo 15:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Sommerakademie
Spätzle, Strudel und Schokolade
Esskultur und Ernährungsgeschichte am Bodensee
Fast Food, Slow Food und Functional Food? Bioprodukte, EU-Zertifikate und die Wiederentdeckung von Dinkel, Alblinse und Co.! Welche Strömungen bestimmen unsere moderne Esskultur? Welche Entwicklungen in der Ernährungsgeschichte haben unsere Esskultur entscheidend geprägt? Diesen Fragen möchte sich die Sommerakademie 2016 widmen. In bewährter Form wechseln sich Vorträge und Exkursionen ab. 
15.09. bis 17.09.2016, Do 15:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Die Inszenierung des modernen Papsttums
Von Pius IX. bis Franziskus
Die Tagung wird sich mit dieser Inszenierung des Papsttums in der Moderne beschäfti-gen, und dabei auch die im 20. Jahrhundert rasch an Bedeutung gewinnenden Medien wie Film oder Fernsehen einbeziehen. Symbolische Inszenierungen, Körper- und Gestensprache oder auch Großereignisse wie die Amtseinführung oder der Tod eines Papstes werden daraufhin befragt, auf welche Weise, mit welchem Ziel und welchem Ergebnis inszeniert wird und welche theologischen und kirchenpolitischen Inhalte dabei vermittelt werden sollen.
Im Rahmen eines öffentlichen Abendvortrags wird Journalist und Vatikankenner Marco Politi darüber hinaus seine aktuellen Be-obachtungen zu Auftreten und Verhalten von Papst Franziskus im Vergleich zu seinen Vorgängern schildern.

In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
23.09. bis 24.09.2016, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Weingarten
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Herbstsitzung 
28.09. bis 01.10.2016, Mi 14:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
30 Jahre AKIH
Magie, Zauberei, Hexerei - Wissenskulturen im Kontext
10. Internationale Tagung
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung 

21.10. bis 23.10.2016, Fr 17:30 Uhr, bis So 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
1816 - Das Jahr ohne Sommer
Ein Vulkanausbruch und seine Folgen
In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sabine Holtz (Universität Stuttgart), Prof. Dr. Gert Kollmer-von Oheimb-Loup (Universität Hohenheim) und der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. 
24.10. bis 26.10.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Mentaltraining
Stärken stärken - Schwächen schwächen "Ich bin mein eigener Coach!"
 

27.10. bis 29.10.2016, Do 18:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
22. Fachtagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
Beziehungsgeschichte(n)
Neben der Frage von Konstitution und Gestaltung von Beziehungen geht des beim Arbeitskreistreffen vor allem um die Frage, ob und wie Geschlechterdifferenz in diesen Beziehungen inszeniert ("Geschichten"), idealisiert bzw. realisiert wurde.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit 

10.11. bis 12.11.2016, Do 17:00 Uhr, bis Sa 12:00 Uhr,
Weingarten
2. Workshop des Arbeitskreises Süddeutsche Frauenstifte
Neue Forschungen und Perspektiven zu süddeutschen Frauenstiften
Frauenstifte, Kanonissenstifte, Damenstifte – die besondere religiös-kirchliche, aber nicht-monastische und dabei meist ständisch exklusive Lebensform von Frauen im süddeutschen Raum (inkl. der angrenzenden Gebiete in Österreich, der Schweiz und dem Elsaß) ist trotz verschiedener Beiträge aus jüngster Zeit noch nicht ausreichend erforscht. Der Workshop soll Forscher/Innen verschiedener Disziplinen Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung geben sowie neue Forschungsperspektiven erarbeiten.

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Süddeutsche Frauenstifte 

14.11. bis 17.11.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Konflikt-Mediation in Unternehmen und Organisationen
 


Zeige Seite: 1 2 Vor