Neuerscheinung

"Wir wollen in Würde hier leben" (Nr. 727) "Wir wollen in Würde hier leben"

bestellen

Seminarticket

Bahn: 99 €-Sonderticket für Tagungsteilnehmer

Tickets bestellen

Tickets abholen  

 

 

Paradies II: Ambivalente Ansichten

Malerei und Zeichnungen von Margret Berger und Roland Stratmann

 

Margret Berger, „Bird of Paradise 1“, 2013, Öl auf Leinwand, 120 x 175 cmAusstellungsdauer:

2. Februar bis 
28. Juni 2015
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungszentrum Hohenheim

mehr   

 

 

Paradies III

 Anachronistische Betrachtungen

Lea Ley, »!«, 2013, FotoserieAusstellungsdauer: 
26. April bis 
31. Mai 2015
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungshaus Weingarten
mehr

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Bei diesem Überblick über die nächsten Veranstaltungen können Sie entweder einen Themenbereich auswählen und so sich alle Veranstaltungen dazu anzeigen lassen oder nach eigenen Schlagworten frei suchen. Zurückliegende Veranstaltungen finden Sie unter Rückblick.


03.08. bis 06.08.2015, Mo 15:00 Uhr, bis Do 13:00 Uhr,
Weingarten
Philosophische Sommerwoche
Weisheit, Licht und Glanz
Russische Religionsphilosophie und die Kunst der Ikonen
Die orthodoxe Kirche tritt im kommenden Jahr an Pfingsten mit dem erstmals seit mehr als 1200 Jahren stattfindenden Panorthodoxen Konzil in den Blick der Weltöffentlichkeit. Ihre "Göttliche Liturgie" bezaubert seit jeher mit dem Glanz ihrer Riten und der Schönheit ihrer Gesänge, Hymnen und Ikonen. Mit der Orthodoxie verbunden sind aber auch herausragende russische Religionsphilosophenim des 19. und 20. Jahrhunderts. Deren Denken kreist besonders um die weibliche Gestalt der Weisheit (Sophia) als Schöpfungsmittlerin, die auch auf Ikonen dargestellt wird. 
20.08. bis 23.08.2015, Do 17:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Refugee Law Clinics - Bundesweites Vernetzungstreffen
An zahlreichen Hochschulorten sind Refugee Law Clinics entstanden. Durch eine enge Verzahnung von theoretischer und praktischer Ausbildung im Flüchtlingsrecht werden Studierende bereits während ihres Studiums mit konkreten rechtlichen Problemstellungen von Asylsuchenden konfrontiert. Die erste Veranstaltung dieser Art dient vor allem dem Erfahrungsaustausch. 

17.09. bis 19.09.2015, Do 13:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Mann, Frau, Partnerschaft
Genderdebatten des Christentums
Das Christentum liefert vielfältige Vorgaben, wie Männlichkeit, Weiblichkeit und ihre Gemeinsam- oder Unterschiedlichkeit zu verstehen sind. Wann und warum denken Christen Mann und Frau sein in einer je spezifischen Weise und formen daraus erneut kulturelle Muster, Sinnstiftungen und Ordnungen? Diesen Fragen will die epochenübergreifende Tagung nachgehen.

In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Gradiuertenkolleg "Religiöses Wissen im vormodernen Europa", Universität Tübingen 
25.09. bis 26.09.2015, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Herbstsitzung 
26.09.2015, Sa 13:00 Uhr, bis 21:30 Uhr,
Weingarten
Meilensteine der Kunstgeschichte - Eine Hinführung zur Gotik
Auf einen Impulsvortrag im Tagungshaus Weingarten folgt eine Exkursion zum Kloster Salem. Im Anschluss an die Führung kann man abends fakultativ an einer Weinprobe am Bodensee teilnehmen. 


27.09. bis 29.09.2015, So 15:00 Uhr, bis Di 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Zeit in Lebenswelt, Wissenschaft und Religion
Jahrestagung des Religion and Science Network Germany
Der Zusammenhang von "objektiven" Zeitkonzepten und "subjektiven" Zeiterfahrungen gehört immer noch zu den zentralen philosophischen Problemen. Dabei ist das Zeitthema paradigmatisch für das Verhältnis von Wissenschaft und Lebenswelt, auf die sich ihrerseits auch Religion bezieht.
Neben der thematischen Diskussion zielt die Tagung auf die Vorstellung neuer interdisziplinärer Projekte und die Vernetzung von (Nachwuchs-)Wissenschaftlern. 

01.10.2015, Do 19:00 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Nachgefragt - Forum Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit als fortdauernde gesellschaftliche und politische Herausforderung
Auftaktveranstaltung zu einer mehrteiligen Reihe "Forum Nachhaltigkeit" mit Franz Untersteller MdL, Landesminister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.
In Zusammenarbeit mit dem Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung" 
01.10. bis 02.10.2015, Do 12:00 Uhr, bis Fr 17:00 Uhr,
Weingarten
Erfolgreich studieren! Selbst- und Zeitmanagement
Nicht jedes Studium führt direkt und gradlinig in einen bestimmten Beruf; wie finden Sie also Ihr Berufsziel? Auf diese und weitere Fragen erarbeiten wir gemeinsam Antworten, die berücksichtigen, dass wir nicht nur Arbeitstiere, sondern auch Menschen mit ganz individuellen Persönlichkeiten sind, die im Studium gelebt werden wollen und sollen. 
04.10. bis 09.10.2015, So 17:00 Uhr, bis Fr 10:00 Uhr,
Weingarten
Einwanderung - Flüchtlingsschutz - soziale Rechte
Weingartener Herbstwoche zum Migrationsrecht
Die Tagung wendet sich an Studierende aus dem deutschsprachigen Raum.
In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Rechtswissenschaft der Universitäten Gießen und Frankfurt/Main sowie der Hochschule Fulda 
07.10.2015, Mi 08:00 Uhr, bis 18:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Alle inklusive?!
Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen im Krankenhaus
Menschen mit Behinderungen haben das Recht, gesund zu sein. Niemand darf wegen seiner Behinderung schlechtere Hilfen für die Gesundheit bekommen. Dies ist so in der UN-Behindertenrechtskonvention verankert. Wie sieht der Alltag aus? Wie gut werden PatientInnen mit schweren und mehrfachen Behinderungen im Krankenhaus versorgt?
In Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg 
10.10. bis 11.10.2015, Sa 14:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Die Mysterien des Christentums
Matthias Scheebens Glaubensschau als Anfrage an die heutige Theologie
Scheeben gilt als einer der größten Theologen des 19. Jahrhunderts. In seinem vor 150 Jahren veröffentlichten Werk "Die Mysterien des Christentums" legte er eine auch heute noch beeindruckende Zusammenschau der christlichen Heilswahrheiten (Mysterien) vor. Das Verhältnis zwischen dem Natürlichen und dem Übernatürlichen wird darin gesehen im Bild der "Vermählung" von Braut und Bräutigam oder der beiden Naturen in Christus (Menschheit und Gottheit). 

12.10. bis 14.10.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Mentaltraining - Stärken stärken - Schwächen schwächen
"Ich bin mein eigener Coach"
 

16.10. bis 17.10.2015, Fr 14:30 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
"...damit sie das Leben in Fülle haben"
Lehrertagung zur Lehrplaneinheit "Soziale Gerechtigkeit"
Tagung für evangelische und katholische ReligionslehrerInnen der Oberstufe
In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
23.10. bis 24.10.2015, Fr 10:00 Uhr, bis Sa 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Humor und Religion
Heiliger Ernst und Heidenspaß
"Wo Glaube ist, da ist auch Lachen", wusste bereits Martin Luther. Dennoch gilt das Verhältnis von Humor und Religion als schwierig. Warum ist es so und muss das so bleiben? Diese und andere Fragen werden während der Tagung ebenso ernsthaft diskutiert wie in heiterer Weise erörtert. 
25.10. bis 30.10.2015, So 18:00 Uhr, bis Fr 10:30 Uhr,
Weingarten
Integration und öffentliche Verwaltung im Bodenseeraum
Seminar für Studierende
Im Rahmen einer interkulturellen Studienwoche werden die verschiedenen Aspekte von Migrationsrecht und -politik in Theorie und Praxis in Oberschwaben, Vorarlberg und der Nordschweiz beleuchtet.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Kehl 
27.10. bis 28.10.2015, Di 09:00 Uhr, bis Mi 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
5. Hohenheimer Tage der Familienpolitik
Familienleitbilder und Familienrealitäten in Deutschland
Die Vorstellungen davon, wie Familienleben normalerweise aussieht oder aussehen sollte, verändern sich. Alternative Familienformen gewinnen weiter an Bedeutung: Welche neuen wissenschaftlichen Befunde gibt es zu dem Thema? Inwieweit können Familien ihre Wünsche angesichts der gegebenen Rahmenbedingungen verwirklichen und welche Handlungsanforderungen ergeben sich daraus für die Familienpolitik?
In Zusammenarbeit mit der FamilienForschung Baden-Württemberg


 


29.10. bis 31.10.2015, Do 15:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
21. Fachtagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
Geschlecht und Materialität
Zur Diskussion stehen Forschungsprojekte, die die Perspektiven des material turns mit der Kategorie Geschlecht verbinden. Das damit aufgemachte Feld ist weit: Es reicht von Forschungen zum Geschlecht von Dingen, über geschlechtsspezifische Aneignung und Nutzung von Dingen bis hin zur Materialisierung der Geschlechterordnung.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit. 
06.11. bis 08.11.2015, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Armut und Migration
Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht
Gegenstand der diesjährigen Tagung für Studierende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen sind Armutsmigranten - oft mit dem abwertenden Begriff "Wirtschaftsflüchtlinge" versehen. Die dabei vielfach übersehenen existenziellen sozialen und menschenrechtlichen Dimensionen werden in der Veranstaltung beleuchtet.
In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Migrationsrecht 
08.11. bis 13.11.2015, So 17:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Integration und öffentliche Verwaltung
Seminar für Studierende
Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie sollen für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet werden.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Kehl 
09.11. bis 12.11.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Konflikte - Mediation in Unternehmen und Organisationen
 

13.11. bis 14.11.2015, Fr 14:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Teresa von ívila
Spiritualität und Lebenszeugnis
Teresa von ívila gehört zu den herausragenden Frauengestalten der Kirchengeschichte. Sie ist bekannt durch ihr umfangreiches Werk und als mutige Reformatorin des Karmels und Gründerin vieler Klöster in Spanien. Die damalige Situation großer Umbrüche und individueller Verunsicherungen schafft eine deutliche Verbindungslinie zwischen uns und Teresas ganz eigener Spiritualität. 
13.11. bis 15.11.2015, Fr 15:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Weingartener Asiengespräch 2015
Zwischen Macht und Ohnmacht
Menschenrechte, Bürgerrechte und Repräsentation in Asien
Menschenrecht und Bürgerrecht sind in den Verfassungen der Staaten Asiens enthalten. Ihre tatsächliche Einlösung steht aber meist auf einem anderen Blatt. Die Interessen von ethnischen oder religiösen Minderheiten werden selten in ausreichender Weise repräsentiert. Die Tagung widmet sich der Verletzung von Rechten, aber auch den Fortschritten, die erzielt worden sind. 
16.11.2015, Mo 09:00 Uhr, bis 17:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Zwangsverheiratung wirksam bekämpfen
Neue Zielgruppen in den Blick nehmen
Die freie Wahl des Lebenspartners steht jedem Menschen zu. Zwangsverheiratungen finden hingegen weiterhin in nennenswertem Umfang statt. Insbesondere Menschen mit Behinderung müssen in diesem Kontext künftig mehr Aufmerksamkeit erfahren.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Integration Baden-Württemberg, der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. und dem Fraueninformationszentrum FIZ 
19.11. bis 20.11.2015, Do 18:00 Uhr, bis Fr 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
23. Fortbildungstagung für Verwaltungsrichterinnen und -richter
Die jährlich stattfindende Veranstaltung wendet sich an VerwaltungsrichterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
In Zusammenarbeit mit UNHCR unter Beteiligung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 
21.11.2015, Sa 10:45 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Gott-Mensch-Einheit bei Meister Eckhart
Glaubensvertiefung als Weg der Einheit (III)
Meister Eckhart, den nach seiner Verurteilung erst Franz von Baader im 19. Jahrhundert wiederentdeckte, verstand die Gott-Mensch-Einheit ganz und gar dynamisch. Von daher erscheint es schwierig, zwischen Gott als Geber des Seins und dem Menschen als Empfänger noch zu unterscheiden.
Treffen der Regionalgruppe der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik 
23.11. bis 27.11.2015, Mo 14:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
20. Herbstakademie Wirtschafts- und Unternehmensethik
Qualifizierte Studierende können sich für diesen Intensivkurs mit den wichtigsten Themen der Wirtschafts- und Unternehmensethik bewerben. Teilnahme nur auf Empfehlung eines Hochschullehrers.
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik
 
30.11. bis 04.12.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Zielorientierte Moderation
Meetings und Workshops einladend und zielführend moderieren
 

30.11. bis 04.12.2015, Mo 13:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Migration in Deutschland, Österreich und den Niederlanden
Sozialarbeit im Spannungsfeld von Anpassungserwartung und Ablehnung
Das jährlich stattfindende Kompaktseminar für Studierende der Sozialarbeit und Sozialpädagogik soll Gelegenheit geben, am Beispiel des Ballungsraumes Stuttgart die vielschichtigen Aspekte von Migration und die vielfältigen Unterstützungssysteme kennen zu lernen.
In Zusammenarbeit mit den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn, Enschede/NL, Freiburg/Br. und Ludwigsburg 
04.12. bis 06.12.2015, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Weingartener Afrikagespräche 2015
Mittelschichten in Afrika - Motor für den Wandel?
In Afrika finden sich zerfallende Staaten, aber auch solche mit sich stabilisierenden politischen Ordnungen. Sind die entstehenden Mittelschichten ein Garant dafür, und wie werden sie politisch repräsentiert?
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien (IAS) der Universität Bayreuth 
10.12. bis 12.12.2015, Do 18:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
10. Tagung des Arbeitskreises AIM GENDER
Männlichkeitenforschung
Bilanz und Perspektiven
Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen geben einen Überblick über ihre Forschung zu Männlichkeiten und deren Auswirkungen auf Kultur und Gesellschaft in Vergangenheit und Gegenwart.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis AIM GENDER. 
25.01. bis 27.01.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Wertschätzung durch Haltung- Ausstrahlung und Körpersprache
 

29.01. bis 31.01.2016, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht
In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonischen Werk Württemberg und dem DGB-Bezirk Baden-Württemberg 
12.02. bis 14.02.2016, Fr 18:00 Uhr, bis So 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Forum jüdische Geschichte
Bella figura judaica? Auftreten und Wahrnehmung von Juden in Mittelalter und Früher Neuzeit
Die Wahrnehmung von Unterschieden zwischen Juden und Christen war über Jahrhunderte ein prägender Teil jüdisch-christlicher Beziehungen. Dazu gehörten die Versuche von jüdischer und obrigkeitlicher Seite, Juden und Christen distinktive Merkmale in Form von Kleidung und Abzeichen zuzuweisen. Gleichzeitig führte ein zunehmendes Interesse am Körper im frühneuzeitlichen Europa zu zahlreichen jüdischen und christlichen Vorstellungen vom jüdischen Körper. Daher möchte sich das Forum im Jahr 2016 mit den verschiedenen Formen jüdischen Auftretens und dessen Wahrnehmung durch Juden und Nichtjuden befassen.
In Zusammenarbeit mit dem Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne". 
15.02. bis 18.02.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Sich selbst managen
Erfüllt leben und erfolgreich arbeiten in Konkurrenz der Zeitverwendungen
 

18.02. bis 20.02.2016, Do 14:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
31 Jahre AKIH
Interdisziplinäre Ansätze in der Hexenforschung.
Neue Forschungen und Projekte
Das Frühjahrstreffen des Arbeitskreises - dieses Mal bewusst ohne inhaltliche Fokussierung - dient dem offenen Austausch neuerer Forschungsergebnisse.
In Zusammenarbeit mit Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung. 
27.02.2016, Sa 09:30 Uhr, bis 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
02.03. bis 06.03.2016, Mi 14:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Die Kunst der Veränderung - Ein 5-tägiges Retreat
 

07.04. bis 09.04.2016, Do 12:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Materielle Kultur und Sozialprestige im Spätmittelalter.
Führungsgruppen in Reichsstädten des deutschsprachigen Südwestens
In Zusammenarbeit mit dem Institut für geschichtliche Landeskunde und historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen und dem Haus der Stadtgeschichte Ravensburg. 
14.04. bis 16.04.2016, Do 17:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Arbeitskreis Hagiographische Fragen
Neue Forschungen zu hagiographischen Fragen
In dem bewährten Format möchte der Arbeitskreis dieses Treffen dazu nutzen, sich über Neuigkeiten auszutauschen und die weiteren Vorhaben für die kommenden Jahre zu planen. Daneben sollen neue Projekte und Dissertationen vorgestellt werden.
In Zusammenarbeit mit de Arbeitskreis hagiographische Fragen. 
18.04. bis 20.04.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Konstruktive Gesprächsführung
Gespräche führen - wertebewusst und zielorientiert
 

13.06. bis 16.06.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Erfolgreich Veränderungen gestalten
Werkzeuge aus Prozessberatung und Moderation für das beteiligungsorientierte Veränderungsmanagement
 

27.06. bis 30.06.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Aus dem Vollen schöpfen
Freie Rede, Stegreif-Beiträge und Podiumsdiskussionen meistern
 

23.09. bis 24.09.2016, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Weingarten
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
21.10. bis 23.10.2016, Fr 17:30 Uhr, bis So 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
1816 - Das Jahr ohne Sommer.
Ein Vulkanausbruch und seine Folgen
In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sabine Holtz (Universität Stuttgart), Prof. Dr. Gert Kollmer-von Oheimb-Loup (Universität Hohenheim) und der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. 
24.10. bis 26.10.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Mentaltraining
Stärken stärken - Schwächen schwächen "Ich bin mein eigener Coach!"
 

14.11. bis 17.11.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Konflikt-Mediation in Unternehmen und Organisationen
 

28.11. bis 02.12.2016, Mo 14:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Zielorientierte Moderation
Meetings und Workshops einladend und zielführend moderieren