Neuerscheinung

Steht das europäische Migrationsrecht unter Druck? (Nr. 721) Schriften zum Migrationsrecht Bd. 19
Steht das europäische Migrationsrecht unter Druck?
bestellen

Seminarticket

Bahn: 99 €-Sonderticket für Tagungsteilnehmer

Tickets bestellen

Tickets abholen  

 

 

Paradies II: Ambivalente Ansichten

Malerei und Zeichnungen von Margret Berger und Roland Stratmann

 

Margret Berger, „Bird of Paradise 1“, 2013, Öl auf Leinwand, 120 x 175 cmAusstellungsdauer:

2. Februar bis 
28. Juni 2015
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungszentrum Hohenheim

mehr   

 

 

Vier Elemente – »Die Luft und die Erde«

 

Katrin Wegemann, »Aufsteigen 16«, Foto: Birgit RichterAusstellungsdauer: 
19. Oktober 2014 bis 
6. Januar 2015
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungshaus Weingarten
mehr

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Bei diesem Überblick über die nächsten Veranstaltungen können Sie entweder einen Themenbereich auswählen und so sich alle Veranstaltungen dazu anzeigen lassen oder nach eigenen Schlagworten frei suchen. Zurückliegende Veranstaltungen finden Sie unter Rückblick.


06.04. bis 11.04.2015, Mo 17:00 Uhr, bis Sa 10:00 Uhr,
Weingarten
12. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht
Migration - Integration - Minderheiten
Die Tagung wendet sich an Studierende aus dem deutschsprachigen Raum.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld 
13.04. bis 14.04.2015, Mo 09:30 Uhr, bis Di 16:30 Uhr,
Weingarten
Angewandte Ergotherapie bei Menschen mit demenzieller Erkrankung
Basierend auf dem Konzept von Gudrun Schaade können im Seminar Kenntnisse über das Krankheitsbild Demenz und dessen ergotherapeutische Behandlung erworben werden. Der Schwerpunkt liegt auf der Körperwahrnehmung, ihren Störungen und deren Auswirkungen bei demenziell erkrankten Menschen. 
15.04.2015, Mi 16:00 Uhr, bis 18:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Akademieverein
Mitgliederversammlung der Vereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
15.04.2015, Mi 16:00 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart
Am Puls des Ichs
Unterwegs in eine narzisstische Gesellschaft?
Netzgestützte Selbstdarstellungen ("Selfies") und Selbstvermessungen, die beispielsweise beim Joggen zur Selbstoptimierung erhoben werden, scheinen Ausdruck narzisstischer Züge unserer Gesellschaft zu sein. Besteht dieser Eindruck zu Recht? Aus soziologischer, psychologischer und medienethischer Sicht wird eine Antwort gesucht.
In Zusammenarbeit mit der Bischöflichen Medienstiftung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem SWR und dem Institut für Digitale Ethik der Hochschule der Medien, Stuttgart 

15.04.2015, Mi 18:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Nachgefragt: "Pegida - zwischen Rechtspopulismus und der Mitte
der Gesellschaft. Anregungen zur Selbstbetrachtung
unserer Gesellschaft
Seit Monaten hört man aus Dresden nur Problematisches: Pegida ist unterwegs und Wutbürger wie Unzufriedene melden sich unüberhörbar zu Wort. Politikverdrossenheit, problematische biographische Erfahrungen seit 1989, Vorurteile und soziale Angst gehen eine brisante Mischung ein, die die einen auf die Straße und die anderen zum Nachdenken bringt. Pegida scheint ein Symptom zu sein, an dem man aktuelle Problemlagen unseres Gemeinwesens ablesen kann. Der Vortrag wird das versuchen und zur kritischen Selbstbetrachtung unserer Gesellschaft in der "Berliner Republik" und einem krisengeschüttelten Europa einladen.
Referent: Dr. phil. Justus H. Ulbricht, Tübingen 

16.04. bis 17.04.2015, Do 09:30 Uhr, bis Fr 16:00 Uhr,
Weingarten
"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen"
Konfliktmanagement als Führungsaufgabe
Ungelöste Konflikte kosten Zeit, Geld, Nerven und den guten Ruf. Das Seminar bietet Möglichkeiten, den Blick für Risiken und Chancen von Konflikten im Team zu schärfen und das eigene Konfliktverhalten zu überprüfen. Es gibt Anstöße zum konstruktiven Umgang mit Konfliktpotenzialen ebenso wie für das Führen von Konfliktgesprächen. 

19.04. bis 20.04.2015, So 16:00 Uhr, bis Mo 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
KUNST EINSETZEN -
Wege der Erschließung und Vermittlung von Kunst in der kirchlichen Arbeit
Zweiter Teil der Tagung vom 15.-16. März 2015
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche Württemberg 

21.04. bis 25.04.2015, Di 18:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Heilige und geheiligte Dinge
Formen und Funktionen
Was ein heiliges Ding ist, lässt sich nicht so leicht beantworten, wenn man die Vielfalt der Erscheinungsformen bedenkt. Neben Reliquien können auch Pilgerzeichen, liturgische Geräte u.v.m. als heiliges und auch geheiligtes Objekt angesehen werden. Die Aspekte und Gründe ihrer Heiligkeit stehen im Mittelpunkt der Tagung. Dabei sollen nicht nur christliche Sichtweisen, sondern auch weitere Religionen einbezogen werden.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen und der DFG-Forschergruppe "Sakralität und Sakralisierung in Mittelalter und Früher Neuzeit. Interkulturelle Perspektiven in Europa und Asien" 
22.04.2015, Mi 10:30 Uhr, bis 15:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Muslime als Partner in Baden-Württemberg -
Herausforderungen im kommunalen Kontext
Das neu angelaufene Projekt "Muslime als Partner in Baden-Württemberg. Information, Beratung, Dialog. Gesellschaft gemeinsam gestalten" bietet ein fallspezifisches Beratungsangebot. Damit sollen islambezogene Kompetenzen in Kommunen gestärkt und islamische Akteure bei der Einbindung in kommunale Kommunikationsprozesse unterstützt werden. Die Tagung stellt dieses Projekt vor und diskutiert Herausforderungen, Desiderate sowie bisherige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit muslimischen Akteuren im kommunalpolitischen Kontext. 

26.04.2015, So 11:00 Uhr, bis 14:00 Uhr,
Weingarten
Vernissage
Paradies III
Anachronistische Betrachtungen
In der dritten Ausstellung der Reihe "Paradies" werden Werke aus dem Bereich Multimedia gezeigt. Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, haben sich mehrere Semester mit dem Ausstellungsthema auseinander gesetzt. Dabei sind Film-, Installations- und Fotografiearbeiten entstanden, die von einer Fachjury ausgewählt wurden.
Ausstellungsende 1. März 2015 

29.04.2015, Mi 18:00 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik
Urkatastrophe oder "Stunde 0"? Zäsuren des 20. Jahrhunderts
Durch die öffentliche Präsenz des Ersten Weltkriegs in einer Fülle von Gedenkfeiern, Ausstellungen und Veröffentlichungen hat im letzten Jahr eine weitreichende Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg in unserer Gesellschaft stattgefunden. Am 8. Mai 2015 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70. Mal. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart nehmen dies zum Anlass, um nach Zäsuren in der Geschichte zu fragen. Welches Kriegsende stellt die größere Zeitenwende dar? 1918 oder 1945? Oder lässt sich gar die These eines 30-jährigen Krieges des 20. Jahrhunderts stark machen? 

30.04.2015, Do 18:00 Uhr, bis 20:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Männergesundheit - schwer im Kommen?!
Der Männergesundheitsbericht des Robert-Koch-Instituts 2015: Konsequenzen für Gesundheitspolitik und Gesundheitsförderung?
Wie geht es den Männern in Deutschland, wie gesund und wie krank sind sie? Die Sensibilität für diese Fragen hat in den letzten Jahren erkennbar zugenommen. Mit dem Erscheinen des Männergesundheitsberichts des Robert Koch-Instituts 2014 hat im letzten Jahr auch die Gesundheitsberichterstattung des Bundes dieses Thema aufgenommen; die Diskussion in Politik, Wissenschaft und Praxis wird so weiter vorangetrieben. Welche Konsequenzen sich aus dem Männergesundheitsbericht für die Gestaltung der zukünftigen Gesundheitspolitik ergeben, das ist nun ebenso zu besprechen, wie die Auswirkungen seiner Ergebnisse auf die Praxis der Gesundheitsförderung in Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem Initiativkreis "KOMM - Kompetenzzentrum Jungen- und Männergesundheit Baden-Württemberg"
 
08.05. bis 09.05.2015, Fr 15:00 Uhr, bis Sa 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Junge Muslime im Web 2.0
Aktivitäten junger Muslime im Internet sind sehr facettenreich: Muslimische Jugendverbände stellen im Netz ihre Aktivitäten vor und muslimische BloggerInnen lassen die Gesellschaft an ihren Gedanken teilhaben. Immer mehr wird das Internet aber auch ein Mittel zur Radikalisierung junger Muslime. 

08.05. bis 10.05.2015, Fr 10:00 Uhr, bis So 10:00 Uhr,
Weingarten
Bodenseefestival
Von Böhmen an den See: Auf den Spuren von Jan Hus
Die Studientagung widmet sich dem auch heute noch als Nationalheld verehrten Böhmen, Jan Hus, der vor 600 Jahren in Konstanz verbrannt wurde. Im Mittelpunkt der Vorträge soll der Weg und Werdegang von Jan Hus aus Böhmen an den See sowie seine Rezeptionsgeschichte stehen. Die Studientagung in Weingarten knüpft an die Veranstaltungen der Akademie innerhalb des Bodenseefestivals an, die bis vor wenigen Jahren regelmäßig stattgefunden haben. Eine Exkursion nach Ravensburg und Konstanz, den letzten Stationen von Jan Hus auf seinem Weg an den See sind neben Experten-Vorträgen und einem Konzertbesuch Bestandteil der Veranstaltung.
 

11.05. bis 12.05.2015, Mo 10:00 Uhr, bis Di 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Interreligiöse Öffnung und Zusammenarbeit?
Soziale Dienste als Feld eines Dialogs des Handelns
Die gesellschaftliche Pluralisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Arbeit der Wohlfahrtsverbände. Wie verändern sich diese durch Konzepte einer interreligiösen Öffnung? Welche Formen der Zusammenarbeit mit islamischen Sozialeinrichtungen gibt es? Welche Rolle spielt die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden als anerkannter Wohlfahrtsverband?
In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Deutschen Caritasverband und der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen
 
11.05. bis 13.05.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminarprogramm für Führungskräfte
Follow-up zum Seminar. Konstruktive Gesprächsführung
Gespräche führen - wertebewusst und zielorientiert
 
Die Veranstaltung fällt leider aus.
21.05. bis 23.05.2015, Do 14:30 Uhr, bis Sa 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
"Der Christ der Zukunft wird ein Mystiker sein ..." (Karl Rahner)
Spiritualitäten neben und in der Theologie der Gegenwart
II. Mehrgenerationengespräch zu aktuellen theologischen Fragen
Das Interesse an Religion und Spiritualität bedient sich zunehmend an der Kirche vorbei der Angebote des freien Marktes. Im Licht dieser Entwiicklung muss Theologie den Stellenwert christlicher Spiritualität reflektieren und nach den Kriterien zur Beurteilung ihrer Quellen fragen. Ist Spiritualität selbst ein "locus theologicus" oder eher eine Querschnittsaufgabe in der Theologie?
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Systematische Theologie der Universität Innsbruck, dem Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück und dem Institut für Ökumenische und Interreligiöse Forschung der Eberhard Karls Universität Tübingen
 

09.06. bis 10.06.2015, Di 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Schülertagung zur Lehrplaneinheit "Kirche"
Demokratie oder Communio?
Kirche ist von ihrem Wesen her dialogisch. Ist dieses Grundverständnis mit Demokratie gleichzusetzen und mit den derzeitigen Strukturen der Kirchen vereinbar?
Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion in Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
11.06. bis 12.06.2015, Do 09:30 Uhr, bis Fr 16:00 Uhr,
Weingarten
Tiereinsatz in der Altenpflege und Behindertenhilfe.
Helfer mit Pfoten, Federn und Flossen
Das Seminar vermittelt praxisorientiert für Einsteiger, wie verschiedene Tierarten bei der Pflege und Betreuung alter und behinderter Menschen unterstützend und begleitend eingesetzt werden können. 
12.06. bis 14.06.2015, Fr 14:30 Uhr, bis So 13:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
12. Hohenheimer Theologinnentreffen
RAUMDESIGN - Raumkonzepte im theologischen Diskurs
Interdisziplinäre und interkulturelle Zugänge
Der in der Theologie aktuelle wissenschaftliche Diskurs zu "Raum" wird unter theologischer, interdisziplinärer und interkultureller Perspektive diskutiert mit dem Ziel, neue Räume kennen zu lernen und Grenzen zu überschreiten.
In Zusammenarbeit mit AGENDA Forum katholischer Theologinnen e.V.
 
13.06. bis 14.06.2015, Sa 09:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Bad Boll
Sterbehilfe: Was soll erlaubt sein?
Das Lebensende zwischen Selbstbestimmung und Unverfügbarkeit
Im Laufe des Jahres 2015 wird im Deutschen Bundestag ein neues Sterbehilfegesetz beraten und wohl auch beschlossen. Im Rahmen der Tagung werden Informationen und Standpunkte zum Thema vermittelt, Möglichkeiten eröffnet die Komplexität des Themas wahrzunehmen, die eigene Meinung zu klären und die ethische Urteilskraft zu stärken. In Zusammenarbeit mit Evang. Akademie Bad Boll, Diakonischem Werk Württemberg und Evang. Heimstiftung 
14.06.2015, So 11:00 Uhr, bis 14:00 Uhr,
Weingarten
Vernissage
Paradies IV
Das Paradies liegt auf dem Martinsberg
In der vorletzten Ausstellung zur Paradies-Reihe werden Objekte und Installationen verschiedener Künstler auf dem Martinsberg gezeigt. Die mit unterschiedlichsten Materialien gefertigten Werke werden sowohl in den Innenräumen der Akademie als auch im Außenraum des ehemaligen Klosters präsentiert.
Ausstellungsende 1. November 2015 
15.06. bis 18.06.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Erfolgreich Veränderungen gestalten
Werkzeuge aus Prozessberatung und Moderation für das beteiligungsorientierte Veränderungsmanagement
 

19.06. bis 20.06.2015, Fr 15:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Evolution oder Schöpfung?
Eine Herausforderung für die Theologie
Am Beispiel der Evolution werden Beziehungsmodelle zwischen Naturwissenschaft und Theologie allgemein vorgestellt, aber auch brisante Einzelfragen diskutiert: Verschärft oder entschärft sich etwa die theologisch so schwierige Frage nach den Übeln in einer evolutiven Weltsicht?
Tagung für Studierende in Zusammenarbeit mit dem Fach Katholische Theologie/Religionspädagogik der PH Weingarten
 
22.06. bis 25.06.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Aus dem Vollen schöpfen
Freie Reden, Stegreif-Beiträge und Podiumsdiskussionen meistern
 

26.06. bis 28.06.2015, Fr 15:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Krisenhilfe oder Hilfe in Krisen
Entwicklungszusammenarbeit mit Krisenländern
Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert: Wissenschaft und Praxis im Dialog
Zerfallende Staaten unterliegen externen politischen, ökonomischen und militärischen Interventionen und sind intern Spielball undurchschaubarer Machtkämpfe. Was leistet dabei Entwicklungszusammenarbeit?
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) Berlin und der Hochschule Esslingen

 
19.07. bis 24.07.2015, So 17:30 Uhr, bis Fr 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Studienwoche "Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext"
Studienwoche für Studierende und junge WissenschaftlerInnen
Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des "christlichen Abendlandes", sondern auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen ethischen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum - Islam 
20.07. bis 24.07.2015, Mo 15:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Sommerakademie
Kunst und Kultur im Bodenseeraum
Vom mittelalterlichen Siechhaus zum modernen Gesundheitsmanagement
Die Region Oberschwaben und der Bodenseeraum sind nicht nur beliebte Urlaubsziele, sondern auch weithin bekannt als Heilbäder und Wellnesszentren. Schwerpunkt der diesjährigen Sommerakademie ist deshalb ein Blick in die Medizingeschichte: von der Krankenfürsorge der Spätmittelalterlichen Reichsstädte bis zum modernen Tourismusmanagement der Bäderorte Oberschwabens. 
20.08. bis 23.08.2015, Do 17:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Refugee Law Clinics - erstes bundesweites Treffen
An mehr als 10 Hochschulorten sind Refugee Law-Clinics entstanden. Durch eine enge Verzahnung von theoretischer und praktischer Ausbildung im Asyl- und Flüchtlingsrecht werden Studierende bereits während ihres Studiums zu einer echten Rechtsberatung für Asylsuchende befähigt. Die Veranstaltung dient dem persönlichen Erfahrungsaustausch. 
17.09. bis 19.09.2015, Do 13:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Mann - Frau - Partnerschaft
Genderdebatten des Christentums
Das Christentum liefert vielfältige Vorgaben, wie Männlichkeit, Weiblichkeit und ihre Gemeinsamkeit oder Unterschiedlichkeit zu verstehen sind. Wann und warum denken Christen Männer und Frauen in einer je spezifischen Weise und formen daraus erneut kulturelle Muster, Sinnstiftungen und Ordnungen? Diesen Fragen will die epochenübergreifende Tagung nachgehen.
In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 
25.09. bis 26.09.2015, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Herbstsitzung 
04.10. bis 09.10.2015, So 17:00 Uhr, bis Fr 10:00 Uhr,
Weingarten
Einwanderung – Flüchtlingsschutz – soziale Rechte
Weingartener Herbstwoche zum Migrationsrecht
Die Tagung wendet sich an Studierende aus dem deutschsprachigen Raum.
In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Rechtswissenschaft der Universitäten Gießen und Frankfurt/Main sowie der Hochschule Fulda 
12.10. bis 14.10.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Mentaltraining - Stärken stärken - Schwächen schwächen - "Ich bin mein eigener Coach"
 

25.10. bis 30.10.2015, So 18:00 Uhr, bis Fr 10:30 Uhr,
Weingarten
Integration und öffentliche Verwaltung im Bodenseeraum
Seminar für Studierende
Im Rahmen einer interkulturellen Studienwoche werden die verschiedenen Aspekte von Migrationsrecht und -politik in Theorie und Praxis in Oberschwaben, Vorarlberg und der Nordschweiz beleuchtet.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Öffentliche Verwaltung, Kehl 
29.10. bis 31.10.2015, Do 15:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
21. Fachtagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
Geschlecht und Materialität
Auf Arbeitskreistagung sollen Projekte diskutiert werden, welche die Perspektiven des material turns mit der Kategorie Geschlecht verbinden. Das damit aufgemachte Feld ist weit: Es reicht von Forschungen zum Geschlecht von Dingen, über geschlechtsspezifische Aneignung und Nutzung von Dingen bis hin zur Materialisierung der Geschlechterordnung - von Körpern bis zur Architektur. 
06.11. bis 08.11.2015, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht
Die jährlich stattfindende Tagung für Studierende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen dient dem Austausch unter den Mitgliedern des Netzwerks Migrationsrecht. 
08.11. bis 13.11.2015, So 17:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Integration und öffentliche Verwaltung
Seminar für Studierende
Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie sollen für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet werden.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Öffentliche Verwaltung, Kehl 
09.11. bis 12.11.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Konflikte Mediation in Unternehmen und Organisationen
 

13.11. bis 15.11.2015, Fr 15:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Zwischen Macht und Ohnmacht
Menschenrechte, Bürgerrechte und Repräsentation in Asien
Weingartener Asiengespräch 2015
Menschenrecht und Bürgerrecht sind in den Verfassungen der Staaten Asiens enthalten. Ihre tatsächliche Einlösung steht aber meist auf einem anderen Blatt. Die Interessen von ethnischen oder religiösen Minderheiten werden selten in ausreichender Weise repräsentiert. Die Tagung widmet sich der Verletzung von Rechten, aber auch den Fortschritten, die erzielt worden sind. 
19.11. bis 20.11.2015, Do 18:00 Uhr, bis Fr 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
23. Fortbildungstagung für Verwaltungsrichterinnen und -richter
Die jährlich stattfindende Veranstaltung richtet sich an VerwaltungsrichterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
In Zusammenarbeit mit UNHCR unter Beteiligung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 
30.11. bis 04.12.2015, Mo 13:30 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminar für Führungskräfte
Zielorientierte Moderation - Meetings und Workshops einladend und zielführend moderieren
 

30.11. bis 04.12.2015, Mo 13:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Migration in Deutschland, Österreich und den Niederlanden
Sozialarbeit im Spannungsfeld von Anpassungserwartung und Ablehnung
Das jährlich stattfindende Kompaktseminar für Studierende der Sozialarbeit und Sozialpädagogik soll Gelegenheit geben, am Beispiel des Ballungsraumes Stuttgart die vielschichtigen Aspekte von Migration und die vielfältigen Unterstützungssysteme kennen zu lernen.
In Zusammenarbeit mit den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn, Enschede/NL, Freiburg/Br. und Ludwigsburg 
04.12. bis 06.12.2015, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Weingarten
Mittelschichten in Afrika - Motor für den Wandel?
Weingartener Afrikagespräche 2015
In Afrika finden sich zerfallende Staaten, aber auch solche mit sich stabilisierenden politischen Ordnungen. Sind die entstehenden Mittelschichten ein Garant dafür und wie werden sie politisch repräsentiert?
In Zusammenarbeit mnit dem Institut für Afrikastudien (IAS) der Universität Bayreuth 
29.01. bis 31.01.2016, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht
 
12.02. bis 14.02.2016, Fr 18:00 Uhr, bis So 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Forum jüdische Geschichte
Bella figura judaica? Auftreten und Wahrnehmung von Juden in Mittelalter und Früher Neuzeit
Die Wahrnehmung Unterschieden zwischen Juden und Christen war über Jahrhunderte ein prägender Teil jüdisch-christlicher Beziehungen. Dazu gehörten die Versuche von jüdischer und obrigkeitlicher Seite, Juden und Christen distinktive Merkmale in Form von Kleidung und Abzeichen zuzuweisen. Gleichzeitig führte ein zunehmendes Interesse am Körper im frühneuzeitlichen Europa zu zahlreichen jüdischen und christlichen Vorstellungen vom jüdischen Körper. Daher möchte sich das Forum im Jahr 2016 mit den verschiedenen Formen jüdischen Auftretens und dessen Wahrnehmung durch Juden und Nichtjuden befassen. 
27.02.2016, Sa 09:30 Uhr, bis 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
23.09. bis 24.09.2016, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Weingarten
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart