Weingartener Afrikagespräche

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth findet jährlich im Dezember eine interdisziplinäre Fachtagung zur Afrikaforschung statt.

Es handelt sich um eine offene Veranstaltung, welche sowohl Fachleute als auch fachliche Interessierte anspricht.
 

Themen der letzten Jahre: 

2016: Islamische Wohltätigkeit in Afrika

2015: Mittelklassen, Mittelschichten oder Milieus in Afrika? Gesellschaften im Wandel

2014: Globale Krisen - Lokale Konflikte?

2013: Afrika und externe Akteure - Partner auf Augenhöhe?

Vernetzungen

  • Universität Bayreuth
  • Institut für Afrikastudien

Veranstaltungen

Veranstaltungs-Dokumentationen

08.12.2017, 18:00 Uhr - 10.12.2017, 14:00 Uhr, Weingarten
Weingartener Afrikagespräche 2017

Mediale Bilder von Afrika

Trotz der enormen Vielfalt des afrikanischen Kontinents sind in Europa mediale Darstellungen Afrikas meist durch Kriege, Krankheiten und Katastrophen geprägt. Aber auch afrikanische Repräsentationen des Kontinents sind nicht einfach "wahr". Die Afrikagespräche diskutieren, wie Repräsentationen von Afrika medial produziert wurden und bis heute werden. Die Schwerpunkte liegen auf kolonialen Stereotypisierungen, postkolonialen Perspektiven und der medialen Darstellung von Geflüchteten.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth

Programm / Meldungen anzeigen

24.11.2017, 08:00 Uhr - 26.11.2017, 22:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Kenia-Seminar

Das traditionelle Kenia-Seminar findet erstmals in Weingarten statt. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage des afrikanischen Landes. Sie bringt MultiplikatorInnen aus Deutschland mit KenianerInnen zusammen, die in Deutschland leben oder sich gerade in Deutschland aufhalten. Das Kenia-Semiar versteht sich auch als Forum, um Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen.
In Zusammenarbeit mit dem Verein Tukutane e.V.

Programm anzeigen

02.12.2011, 18:00 Uhr - 04.12.2011, 14:00 Uhr, Weingarten
Weingartener Afrika-Gespräche 2011

Protestbewegungen in Nordafrika

Auslöser für gesellschaftlichen und politischen Wandel?

Die Protestbewegungen in Nordafrika rücken das Engagement zivilgesellschaftlicher Akteure in den Fokus des medialen Interesses. Was bedeutet dies für gesellschaftlichen und politischen Wandel auf diesem Kontinent? Die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements in Afrika soll ausgeleuchtet und die Potentiale und Grenzen reflektiert werden.