Künste

Veranstaltungen

Offene Veranstaltung

Im Fokus: Der Meister von Meßkirch

Der Meister von Meßkirch (tätig zwischen 1515 und 1540) gehört zu den bedeutendsten deutschen Malern der frühen Neuzeit, nicht zuletzt, weil er am traditionellen katholischen Bekenntnis festhielt und sich dieses auch in seinen Altarbildern und anderen Gemälden manifestiert. Seine Werke vermitteln einen differenzierten Eindruck von den künstlerischen Ausdrucksformen im Zeitalter der Reformation. Mit Vorträgen, Expertenführungen und Podiumsgespräch wird auf die Kunst- und Kulturgeschichte dieses bisher nicht ausreichend gewürdigten Künstlers eingegangen.
In Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart

Programm anfordern


Veranstaltungen für ExpertInnen

Kunst einsetzen – Vor Ort

Zeitgenössische Kunst zu zeigen ist eine Herausforderung in der kirchlichen Gemeindearbeit. Zunächst müssen die zuständigen Gremien vom Ausstellungsvorhaben überzeugt werden. Argumentationshilfen bietet die Kunstpädagogik, die in der Kunsthalle Göppingen ein Schwerpunktthema darstellt. Diese wird während einer Exkursion besucht. Dort wird das Vermittlungskonzept vorgestellt und erprobt.
In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg

Programm anfordern


Offene Veranstaltung

Es geht immer um alles!

Kunstschaffende schauen auf das Leben und die Zeit

Die Kunst, in diesem Fall die Literatur, gibt eine bestimmte Sichtweise auf das Leben und die Zeit. An zwei Abenden im Jahr wird der Literaturwissenschaftler Dr. Michael Krämer im Gespräch mit SchriftstellerInnen einen solch persönlichen Blick wagen: Es geht dabei nicht darum, einzelne Sachfragen besser zu verstehen, sondern sich selbst, die Wirklichkeit, das Woher und Wohin ins Wort zu bringen.

Programm anfordern


Veranstaltungs-Dokumentationen

20.11.2017, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

"Es geht immer um alles!" Weihnachts-Special

LiteraTour 2017 mit Dr. Michael Krämer

Für Leserinnen und Leser wird unsere Veranstaltung eine große Auswahl an Büchern deutschsprachiger Autorinnen und Autoren vorstellen, gerade auch weniger bekannte und solche, die sich selten in den großen Feuilletons finden.
Welche Themen greift die Literatur des laufenden Jahres auf? Was lohnt sich zu lesen? Was zu verschenken? Ein Abend mit dem Literaturwissenschaftler und Theologen Dr. Michael Krämer.

Programm / Meldungen anzeigen

21.10.2017, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr, Weingarten
Meilensteine der Kunstgeschichte

Die Reformation und die Folgen für die Kunst

Eine Hinführung zur Gegenreformation

Die international bekannte Oberschwäbische Barockstraße mit ihren drei Routen prägt kulturell die Region von Ulm bis zum Bodensee. Die künstlerischen Perlen des Barock und Rokoko sind als architektonische Manifestationen des Glaubens zu verstehen. Sie wurden vorrangig als katholische Antwort auf die Reformation erbaut. Ein Vortrag bietet einen Überblick auf die Kunst der Gegenreformation. Eine Kurzexkursion zu künstlerischen Kleinoden veranschaulicht diese Epoche.

Die Veranstaltung fällt leider aus.
15.10.2017, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Wer hat Angst vor Schwarz, Grau und Blau

Werke von Sabine Becker, Gerhard Langenfeld, Matthias Lutzeyer, Kurt Laurenz Theinert

Allen Künstlern ist die jahrelange Beschäftigung mit ihrer jeweiligen Farbe eigen. Sie zeigen damit die Variationsbreite, die trotz der scheinbaren farblichen Fokussierung ausgereizt wird. Es kommt wie immer stets darauf an, was man daraus macht. Obwohl die einzelnen Ausgangspositionen monochrom sind, wird der Betrachter das enorme Farbspektrum feststellen, welches jeder dieser Künstler verwirklicht.

Ausstellungsende 21. Januar 2018

Einladungsbroschüre

Infoblatt