• Islam in der Krise?

    26.04.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

    Stuttgart-Hohenheim

    Fachgespräch mit dem Autor, Religionswissenschaftler und Antisemitismus-Beauftragten des Landes, Dr. Michael Blume.

    mehr

Offene Veranstaltungen

Vortragsreihe "Revolution! Aufstände und Protestbewegungen in Oberschwaben"

Rote Fahnen über Oberschwaben

Revolution und Räte 1918/19

Vortrag von Dr. Elmar L. Kuhn (Meersburg)

Oberschwaben galt und gilt als konservative Landschaft. Vor dem Ersten Weltkrieg erhielt die katholische Zentrumspartei in allen oberschwäbischen Oberämtern mehr als 80 Prozent der Wählerstimmen. Dennoch wehten im November und Dezember 1918 rote Fahnen von den Rathäusern in Friedrichshafen, Ravensburg, Leutkirch, Wangen und Waldsee, in Friedrichshafen sogar "von den Zinnen des Schlosses". Friedrichshafen wurde neben Stuttgart, Kiel und München als "Hochburg des revolutionären Vortrupps" bezeichnet. Hier wurden am frühesten im Reich revolutionäre Forderungen erhoben, hier wurde einer der ersten Arbeiterräte gewählt. In den anderen oberschwäbischen Städten dauerte es länger.
Radikalität und zeitweiliger Einfluss der Räte hingen von der Stärke der Arbeiterschaft in den einzelnen Oberämtern und Städten ab. Das Spektrum reichte von den Revolutionsführern der KPD und USPD in Friedrichshafen bis zu vom Zentrum geführten Räten in Leutkirch, Riedlingen und Wangen. Mit dem Ergebnis der Revolution war auch in Oberschwaben niemand zufrieden: die Arbeiter nicht, weil sie wenigstens mehr Reformen erwartet hatten; Bürger und Bauern nicht, weil sie zwar Frieden, aber keine Republik wollten.
Der Vortrag schildert die Ereignisse in Oberschwaben, das Wirken der Räte und das Verhalten der Arbeiter, der kommunalen Verwaltungen, der Bürger, Bauern und Soldaten.

Dr. Elmar L. Kuhn
war von 1979 bis 2009 Kreisarchivar und Leiter des Kulturamtes Bodenseekreis und von 2010 bis 2014 Vorsitzender der Gesellschaft Oberschwaben.

Eintritt frei - Spenden willkommen.

Programm der Vortragsreihe


Anmelden

Offene Veranstaltung

Islam in der Krise?

Fachgespräch mit dem Autor Dr. Michael Blume

Über den Islam und seine Anhänger wird seit Jahren kontrovers gesprochen. Meist bestimmen negative Schlagzeilen die Debatten. Viele Menschen - auch in Deutschland - fürchten sich vor den Entwicklungen in der islamsch geprägten Welt und einer Islamisierung auch westlicher Gesellschaften. Dr. Michael Blume hingegen ist der Auffassung, dass Säkularisierungsprozesse unter Muslimen dominieren, begründet durch eine tiefe Krise des Islams. Für die Mitglieder des Akademievereins schließt sich ein "Nachgefragt plus" an.

Programm anzeigen


Anmelden

Akademieverein

Vereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. e.V.

Mitgliederversammlung

Programm anfordern


Glaube herausgefordert - Impuls, Gespräch und Eucharistiefeier

Allmacht oder Ohnmacht Gottes?

"Ich glaube an Gott, den allmächtigen Vater…." Mit dem Anfang des christlichen Glaubensbekenntnisses beginnt die dreiteilige Reihe, die sich thematisch an den Kernaussagen des Credos orientiert, das auf komplexe Aussagen der frühen Kirche basiert.

Die Veranstaltung fällt leider aus.

Veranstaltungen für ExpertInnen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Eingliederungshilfe, Teilhabe und Pflege. Anspruch und Aussicht

Durch das Bundesteilhabegesetz und die letzten Änderungen des SGB XI in den Pflegestärkungsgesetzen II und III werden die Schnittstellen zwischen den beiden Leistungssystemen der Pflege und der Eingliederungshilfe in Teilen neu geregelt. Die Veranstaltung greift die Thematik auf und beleuchtet die künftigen Auswirkungen auf Einrichtungen der Eingliederungshilfe in Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit der Liga der freien Wohlfahrtsverbände in Baden-Württemberg e.V.

Programm anzeigen

Die Veranstaltung ist ausgebucht


Arbeitskreis für hagiographische Fragen

Der Wert des Heiligen

Spirituelle, materielle und ökonomische Verflechtungen

Heiligkeit, verstanden als Wert, manifestiert sich im ‚Verdienst' eines Heiligen. Der materiell-spirituelle Doppelsinn dieses Begriffs hat das Heiligkeitsverständnis der Kirche geprägt: Heiligkeit ist ethisch begründet und zugleich materiell verrechenbar. Oft wird das Wesen des Heiligenkultes auf die materielle Komponente reduziert. Statt nach der Ökonomisierung des spirituellen Heils fragt die Tagung präziser nach den Wertbezügen des Sacrum im Spannungsverhältnis von Spiritualität, Materialität und Ökonomie.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

Das Qualifikationsangebot soll durch differenzierte Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder befähigen. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung von gelungener Integration.

Die Veranstaltung fällt leider aus.

Veranstaltungen für ExpertInnen

Rechtsberaterkonferenz

Die Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD


Aktuelles