Akademiekanal

YouTubeAktuelle Videodokumen- tationen im 
Youtube Akademiekanal

 

Programme und Veranstaltungen

 

Tagungszentrum Stuttgart-Hohenheim

Tagungszentrum Stuttgart-HohenheimWillkommen in unserem 
Tagungszentrum Stuttgart-Hohenheim
 

Services kennen lernen
Belegungsanfrage

 

Tagungshaus Weingarten

Tagungshaus WeingartenWillkommen in unserem 

Tagungshaus Weingarten 

Services kennen lernen
Belegungsanfrage

Gütesiegel 2014

 

Paradies V: Lebendige Utopie

MARIPOSA: Kulturpark und Zukunftswerkstatt

 

Vernissage: 
9.10.2016, 11 Uhr
Ausstellungsdauer:
9.10. bis 29.01.2017

Ausstellungsort:KUNST-RAUM-AKADEMIE im   

Tagungshaus Weingarten

mehr   

 

 

Anja Luithle

sum & sum & sum

Zeichnungen & Hochdruck & Tiefdruck

Vernissage: 
24.10.2016, 19:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 

24.10. bis 29.01.2017
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungszentrum Hohenheim
mehr

 

 

Forum Grenzfragen

Aktuelles aus dem Dialog zwischen Naturwissenschaften und Theologie. mehr

 

 

Neuerscheinung

Remember Me (Abendmahl) (Nr. 738) Remember Me (Abendmahl)

bestellen

Akademieverein

Icon AkademieVereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.
mehr

 

Aktuelle Veranstaltungen

09.12. bis 11.12.2016, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Friedliches Zusammenleben in Afrika im Geiste Abrahams
Der Beitrag der Religionen zu Toleranz und Verständigung
Friedliches Zusammenleben in Afrika im Geiste Abrahams
Die abrahamitischen Religionen bieten vielfältige Ressourcen zu Toleranz und Verständigung. Wie sind diese zu erschließen und für interreligiöse Verständigungsprozesse anwendbar zu machen? Welche spezifischen Herausforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten ergeben sich dabei im Blick auf die Situation in Afrika? Hier setzt das Projekt "Pactum Africanum" an, über dessen Anliegen bei dieser Tagung gemeinsam mit Experten aus den Theologien und einschlägigen Fachwissenschaften sowie Praxisakteuren diskutiert wird.
In Zusammenarbeit mit Pactum Africanum e.V. und dem Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 


12.12.2016, Mo 09:30 Uhr, bis 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Islam in der Schule
Fachtagung für die Leiterinnen und Leiter von Schulen mit islamischem Religionsunterricht in Baden-Württemberg
Islam in der Schule
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung.
 


14.01. bis 15.01.2017, Sa 14:00 Uhr, bis So 16:00 Uhr, Weingarten
ready.study.go
Mentoring für SchülerInnen und Studierende
ready.study.go
Was ist mein Berufsziel? Was sind meine Talente? Wie gehe ich meinen Weg? Auf diese und weitere Fragen werden gemeinsam Antworten gesucht und Ideen gesammelt, die die Persönlichkeit und Fähigkeiten der TeilnehmerInnen berücksichtigen.
In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ines Weber 


Aktuelle Meldungen

07.11.2016, Stuttgart-Hohenheim
„Der Ausbruch des Tambora im Jahr 1815 war der größte Ausbruch in der Geschichte der Menschheit“
Im Rahmen der Tagung „1816 – das Jahr ohne Sommer“, die von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit der Kommission für geschichtliche Landeskunde veranstaltet wurde, fand am Samstagabend ein öffentlicher Vortrag statt.
Prof. Dr. Gert Kollmer-von Oheimb-Loup (Uni, Hohenheim), Dr. Petra Kurz (Akademie, Stuttgart), Prof. Dr. Sabine Holtz (Uni, Stuttgart) und Prof. Dr. Wolfgang Behringer (Uni, Saarbrücken); Foto Frank Eppler

Prof. Dr. Wolfgang Behringer, Leiter des Lehrstuhls für die Frühe Neuzeit an der Universität des Saarlandes, skizzierte in seinem Vortrag mit dem Titel „Der Ausbruch des Tambora im April 1815 – Einfluss der Geologie auf die (menschliche) Weltgeschichte“ neben den klimatischen Folgen des Vulkanausbruchs auch die gravierenden wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Umwälzungen in den Folgejahren. mehr


20.10.2016, Stuttgart
„Das Gesundheitswesen kann von der Hospizbewegung lernen“
Sorgekultur der Hospizbewegung als Vorbild für Gesellschaft – Über 500 Teilnehmende beim Zweiten Hospiz- und Palliativkongress Baden-Württemberg
Foto: Thomas Wilk, Caritas DRS

Stuttgart. „Das Gesundheitswesen kann von der Hospizbewegung lernen, dass Menschen sich eine Versorgung in multiprofessionellen Teams wünschen und eine Hinwendung zum Patienten mit viel Zeit. Das braucht es nicht bei einer Erkältung, aber bei schweren Erkrankungen“, sagte Bundesgesundheitsministerin a. D. Andrea Fischer am 11. Oktober auf dem Zweiten Hospiz- und Palliativkongress Baden-Württemberg und weiter meinte sie: „Hier hat sich viel entwickelt, aber man ist noch nicht weit genug.“ Die Frage, ob die Sorgekultur ein Vorbild für andere gesellschaftliche Bereiche sein kann, stand im Fokus des Kongresses in Stuttgart, zu dem sich über 500 Teilnehmende angemeldet hatten. mehr


13.10.2016, Stuttgart-Hohenheim
Der „Gender Trouble“ als „Zeichen unserer Zeit“
Vorstand AGENDA- Forum katholischer Theologinnen

Die Tagung zur Debatte um die Deutung der Geschlechtlichkeit vom 5.-6. Oktober im Tagungshaus Hohenheim stand unter dem Titel „Ist Gender eine Ideologie?“. Die Referierenden gingen dieser Frage in interdisziplinärer, interkultureller und internationaler Perspektive nach.mehr


 

Alle Meldungen anzeigen: Pressearchiv