„Academica in triangolo“
Gesellschafts- und sozialpolitischen Herausforderungen begegnen

Das Projekt

Eine Region – unterschiedliche Nationen – eine Sprache – ähnliche Problemstellungen: Die Anrainerstaaten des Dreiecks am östlichen Bodensee (Oberschwaben, Gebiete der Schweiz und Österreichs) haben oftmals in vielen Lebensbereichen eine ähnliche gesellschaftliche Wirklichkeit.

Das Wort „regio“ steht in seiner ersten wörtlichen Bedeutung für die „Richtung“ oder eine Linie, die eingeschlagen wird: Es ist Anlass und Anliegen des von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart initiierten Projektes grenzüberschreitend eine gemeinsame Richtung und Perspektive zur Diskussion unterschiedlicher Themen zu bieten. 

Die Region bietet eine Vielzahl von Institutionen und Einrichtungen, deren „akademischer Austausch“ intensiviert werden soll. Darüber hinaus bedeuten die Themen des Projekts eine Erweiterung des Veranstaltungsangebots am Tagungsstandort der Akademie in Weingarten, dem zusätzliche Richtungen hinzugefügt werden.

Durch die Konzeption fortlaufender Veranstaltungsformate kann grenzüberschreitend ein fester Rahmen für eine Fachöffentlichkeit geboten werden. Denn nur wer voneinander weiß, kann voneinander lernen und die Zukunft gemeinsam gestalten. Das Projekt eröffnet den Kooperationspartnern die Möglichkeit, die Organisationskompetenz und die Organisationsressourcen der Projektbeteiligten und des Tagungsstandortes in Weingarten zu nutzen. Unter dem Dach der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart kann die Organisation für Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen aus einer Hand angeboten werden, um gemeinsam einen nachdenklichen Blick auf die Wirklichkeit in Vorarlberg, der Schweiz, in Liechtenstein und Oberschwaben zu werfen.

Die aktuell vorgesehenen Themen des Projektes sind:

  • Politische Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe
  • Die Islamgesetzgebung in den Ländern der Region
  • Herausforderungen an die Pflege kranker, älterer und behinderter Menschen
  • Bildungsgerechtigkeit angesichts von EU-Freizügigkeit und Flüchtlingszuwanderung

Projektleitung

Dr. Thomas König

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 741
Fax.: +49 711 1640 841
E-Mail

Kurzbiografie

Projektassistenz

Bettina Wöhrmann M.A.

Fachbereichsassistentin

Tel.: +49 711 1640 723
Fax.: +49 711 1640 823
E-Mail


Projektbeteiligte

Dr. Christian Ströbele

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 725
Fax.: +49 711 1640 825
E-Mail

Kurzbiografie

Klaus Barwig

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 730
Fax.: +49 711 1640 830
E-Mail

Kurzbiografie

Dr. Andrea Thimm

Fachbereichsleiterin

Tel.: +49 711 1640 728
Fax.: +49 711 1640 828
E-Mail

Kurzbiografie