27.10.2016, 09:00 Uhr - 30.10.2016, 18:00 Uhr, Weingarten
Academica in triangolo

Flüchtlingsrecht im Dreiländereck Deutschland – Österreich – Schweiz

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl


PDF

Eine Region – unterschiedliche Nationen – eine Sprache – ähnliche Problemstellungen: Die Anrainerstaaten des Dreiecks am östlichen Bodensee (Oberschwaben, Gebiete der Schweiz und Österreichs) haben oftmals in vielen Lebensbereichen eine ähnliche gesellschaftliche Wirklichkeit.
Das Wort „regio“ steht in seiner ersten wörtlichen Bedeutung für die „Richtung“ oder eine Linie, die eingeschlagen wird: Es ist Anlass und Anliegen des von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart initiierten Projektes grenzüberschreitend eine gemeinsame Richtung und Perspektive zur Diskussion unterschiedlicher Themen zu bieten.
Die Region verfügt über eine Vielzahl von Institutionen und Einrichtungen, deren akademischer Austausch intensiviert werden kann. Die Themen des Projekts sind eine Erweiterung des Veranstaltungsangebots am Tagungsstandort der Akademie in Weingarten, dem zusätzliche Richtungen hinzugefügt werden.
Durch die Konzeption fortlaufender Veranstaltungsformate kann grenzüberschreitend ein fester Rahmen für eine Fachöffentlichkeit geboten werden. Denn nur wer voneinander weiß, kann voneinander lernen und die Zukunft gemeinsam gestalten. Das Projekt eröffnet den Kooperationspartnern die Möglichkeit, die Organisationskompetenz und die Organisationsressourcen der Projektbeteiligten und des Tagungsstandortes in Weingarten zu nutzen. Unter dem Dach der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart kann die Organisation für Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen aus einer Hand angeboten werden, um gemeinsam einen nachdenklichen Blick auf die Wirklichkeit in Vorarlberg, der Schweiz, in Liechtenstein und Oberschwaben zu werfen.
Die Flüchtlingsthematik besitzt hohe Relevanz in allen drei Anrainerstaaten. Vor dem Hintergrund einer seit mehreren Jahren bestehenden Kooperation mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl sollen Fragen des Flüchtlingsrechts im Dreiländervergleich im Rahmen eines dreitägigen Proseminars vertiefend aufgegriffen werden.
Die unterschiedlichen Ausbildungsstrukturen in den Anrainerstaaten spiegeln sich in den unterschiedlichen Kooperationspartnern wider: Die Hochschulen für öffentliche Verwaltung in Kehl sowie die Hochschulen Weingarten/Ravensburg, Dornbirn und St. Gallen.