23.01.2015, 18:00 Uhr - 25.01.2015, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
30 Jahre Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht

Gerechtigkeit in der Migrationsgesellschaft

30 Jahre Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht - ein Anlass nicht nur zum Rückblick auf 30 Jahre Rechtsentwicklung, sondern auch zur längst überfälligen Namensänderung: Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht.
In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonischen Werk Württemberg und dem DGB-Bezirk Baden-Württemberg


PDF



Weitere Videos:

Wallrabenstein: Recht auf Vielfalt

Prof. Dr. Astrid Wallrabenstein, Universität Frankfurt: Recht auf Vielfalt – verfassungsdogmatische Ansätze Vortrag am Samstagvormittag, 24. Januar 2015


Klos/Heinhold: Neue Gesetze und Gesetzgebungsvorhaben

Dr. Christian Klos, Bundesministerium des Innern: Neue Gesetze und Gesetzgebungsvorhaben in der Bundesregierung – mehr Gerechtigkeit in der Migrationsgesellschaft? Hubert Heinhold, Vorstandsmitglied von Pro Asyl und Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz Moderation: Prof. Dr. Jürgen Bast, Universität Gießen Vortrag am Samstagvormittag, 24. Januar 2015


Groenendijk: Vielfalt als politisches Konzept gescheitert?

Prof. Dr. em. Kees Groenendijk, Nijmegen: Vielfalt als politisches Konzept gescheitert? Vortrag am Samstagabend, 24. Januar 2015


Rohe: Gleichheit in der Verfassung multireligiöser Gesellschaften

Prof. Dr. Manfred Rohe, Universität Erlangen-Nürnberg: Gleichheit in der Verfassung multireligiöser Gesellschaften – eine Voraussetzung für friedliches Zusammenleben? Vortrag am Sonntagvormittag, 25. Januar 2015


Schlusspodium: Perspektiven des Flüchtlingsschutzes (Sonntag)

Schlusspodium „Perspektiven eines europäischen menschenrechtsorientierten Flüchtlingsschutzes“ mit Dr. Thomas Broch, Bischöflicher Beauftragter für Flüchtlingsfragen, Diözese Rottenburg-Stuttgart Günther Burkhardt, Geschäftsführer Pro Asyl Giulio di Blasio, EU-Kommission, Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerrechte Dr. Bernd Parusel, Europäisches Migrationsnetzwerk/Schwedisches Migrationsamt Roberto Roccuzzo, Flüchtlingsaufnahmezentrum für Sizilien, Mineo Dr. Tineke Strik, Radboud Universität Nijmegen und Mitglied des niederländischen Senats Hans ten Feld, Leiter UNHCR Berlin Schlusspodium am Sonntagvormittag, 25. Januar 2015


  • Antje Arndt: Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Dominik Bender/Maria Bethke: "Einmal Flüchtling, nie mehr Flüchtling?" – Binnenwanderung, Statusrechte und Abschiebung anerkannter Flüchtlinge in Europa (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Florian Geyer: Die neue Europäische Kommission (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Kees Groenendijk: Vielfalt als politisches Konzept in Deutschland und den Niederlanden gescheitert? (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Stephan Hocks: Europarechtliche Vorgaben für eine qualifizierte rechtliche Vertretung von unbe-gleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Nerea González Méndez de Vigo: UMF – Verteilung, Clearingverfahren (rechtliche Vertretung (Powerpoint-Präsentation, Download)

Schriften zum Migrationsrecht Bd. 22

Gerechtigkeit in der Migrationsgesellschaft

Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht 2015

Hrsg.: Klaus Barwig/Stephan Beichel-Benedetti/Gisbert Brinkmann


Nomos Verlag  Baden-Baden,  2016 ,  280 Seiten


Preis: 59,00 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de



Kontakt

Klaus Barwig

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 730
Fax.:+49 711 1640 830
E-Mail