12.01.2013, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim

Europa - ein säkularer Kontinent?

Eine religionssoziologische Perspektive

Unter dem Jahresthema "Europa - ein säkularer Kontinent?" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließend zum Eröffnungsvortrag mit Diskussion.
Referent: Prof. Dr. Dr. Michael N. Ebertz, Freiburg i.Br.


„Europa – ein säkularer Kontinent?“

Stuttgart. Die behauptete Säkularisierung Europas hat nicht in allen Lebensbereichen stattgefunden. Das sagte der Freiburger Religionssoziologe Michael N. Ebertz in seinem Einführungsvortrag „Europa – ein säkularer Kontinent?“ als Auftakt zur diesjährigen Reihe „Samstagabend in Hohenheim“ zum gleichlautenden Reihenthema am 12. Januar. Ebertz unterschied zwischen Entkirchlichung, Entchristlichung und wirklicher Säkularisierung: Begriffe, die eine zurückgehende Religiosität in den jeweiligen Lebenswelten unterschiedlich charakterisieren. Das religiöse Erbe Europas habe sich in seinem Gehalt verändert, doch sei es noch keineswegs aufgebraucht.

Zur Meldung


Kontakt

Dr. Thomas König

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 741
Fax.:+49 711 1640 841
E-Mail

Themen