29.06.2012, 12:00 Uhr - 30.06.2012, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Männer als Täter und als Opfer

Zwischen Verletzungsmacht und Verletzungsoffenheit

Die öffentliche Diskussion um Gewalt betont recht einseitig die Täterschaft der Männer. Diese sind aber auch als Opfer - schon als Kinder - stärker von Gewalt betroffen. Deshalb sollen bei dieser Tagung beide Seiten des Phänomens analysiert werden.
Fachtagung mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften (AIM GENDER)


Männer sind auch Opfer

Stuttgart. Obwohl in der Kriminalstatistik Männer nicht nur Täter, sondern auch Opfer sind, werden sie gesellschaftlich zumeist nur als Täter, Frauen hingegen als Opfer von Gewalt dargestellt. Diesem Befund widmet sich eine Fachtagung vom 29. bis 30. Juni im Tagungszentrum Hohenheim der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart unter dem Thema „Männer als Täter und als Opfer – zwischen Verletzungsmacht und Verletzungsoffenheit“.

Zur Meldung