Veranstaltungs-Rückschau / Dokumentationen

    17.02.2017, 18:00 Uhr - 19.02.2017, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Juden in Konfessionalisierungsprozessen

    Projektionen, Opfer und Akteure

    Anlässlich des 500. Jahrestages der lutherischen Reformation befasst sich das Forum jüdische Geschichte und Kultur mit der Rolle der Juden in innerchristlichen und jüdischen Konfessionalisierungsprozessen. Im Mittelpunkt steht die Zeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert.
    In Zusammenarbeit mit dem Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne"

    Programm anzeigen

    15.02.2017, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr, Stuttgart
    Offene Veranstaltung

    Interreligiös lernen – multireligiös feiern

    Wie können Lern- und Lebensprozesse in religiös gemischten schulischen Gruppen so gestaltet werden, dass insbesondere muslimische Kinder und Jugendliche sinnvoll einbezogen und beteiligt sind? Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben sich bewährt? Wie können Hemmnisse überwunden und Überforderungen vermieden werden?

    14.02.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart
    Über die Dunkelheit

    Nacht - Abenddämmerung - Morgengrauen

    Licht und Dunkel im Werk von Elie Wiesel

    Die Veranstaltungsreihe "Über die Dunkelheit" schließt mit einem Abend über den am 2. Juli 2016 verstorbenen Elie Wiesel, für den das Thema Holocaust und das "Königreich der Nacht" in seinem Leben wie Schreiben zentral war. Seine Erzählungen drehen sich wie konzentrische Kreise um sein Lagerbuch mit dem Titel "Nacht". Aber Wiesel kennt auch die Dämmerung.
    In Zusammenarbeit mit dem Haus der Katholischen Kirche

    Programm anzeigen

    11.02.2017, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    forum grenzfragen

    Arbeitskreis zu Grenzfragen aus Naturwissenschaft - Philosophie - Theologie

    Seit 2001 bietet die Akademie einen interdisziplinären Arbeitskreis an, der sich mit grundlegenden Fragen aus dem Grenzbereich von Naturwissenschaft und Theologie beschäftigt. Die einzelnen Treffen zielen auf Erfahrungsaustausch und Diskussion eines ausgewählten inhaltlichen Schwerpunktthemas.

    11.02.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Glaube herausgefordert - Impuls, Gespräch und Eucharistiefeier

    Schöpfung oder Evolution?

    "... Schöpfer des Himmels und der Erde ..." Die dreiteilige Reihe orientiert sich thematisch an den Kernaussagen des christlichen Glaubensbekenntnisses, das auf komplexen Aussagen der frühen Kirche basiert. Mit dem Bekenntnis zum Schöpfergott stellt sich dieser Abend der Herausforderung durch die Evolutionstheorie. Die Glaubensinhalte werden für die Gegenwart erschlossen, wobei großer Wert auf das anschließende Gespräch mit den Teilnehmenden gelegt wird.
    Gesprächspartner und Zelebrant Dr. Franz Brendle

    Programm anzeigen

    07.02.2017, 14:00 Uhr - 09.02.2017, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Fremd im Alter?

    Daneben leben - Integration - Kooperation

    Kulturelle Vielfalt spielt in der Lebenswirklichkeit älterer Menschen eine Rolle. Welche Chancen und Möglichkeiten ergeben sich für die Seniorenarbeit?
    In Zusammenarbeit mit dem Forum Katholische Seniorenarbeit in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Altenwerk der Erzdiözese Freiburg

    Programm anzeigen

    06.02.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Vernissage

    Außenblicke

    Flüchtlinge fotografieren ihre deutsche Umgebung

    Es vergeht kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht über die Flüchtlings-"Problematik“ berichtet wird. Die negativen Aspekte und die Belastungen stehen dabei im Vordergrund. Die aus einem anderen Kulturkreis stammenden MigrantInnen können aber auch unseren eigenen Blick auf die Welt schärfen und einen Perspektivwechsel herausfordern. In der Ausstellung präsentieren Flüchtlinge durch fotografische Abbildungen ihre von außen kommende Sicht auf unseren Alltag und unsere Umgebung.
    Ausstellungsende 30. Juli 2017

    Einladungsbroschüre

    Infoblatt

    05.02.2017, 16:00 Uhr - 06.02.2017, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Kunst einsetzen I

    Kunst + Kirchen = Problem²?

    Die Kirchengeschichte der beiden großen christlichen Konfessionen ist geprägt von Kunstskandalen, Übermalungen, Bilderstürmen und künstlerischen Divergenzen. In der Gegenwart haben sich Kunst und Kirchen angenähert, aber Schwierigkeiten und heftige Dispute bleiben nicht aus. Angesprochen sind vor allem Mitarbeitende im kirchlichen Dienst.
    In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg

    Die Veranstaltung fällt leider aus.
    02.02.2017, 17:00 Uhr - 04.02.2017, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Interdisziplinäre Ansätze in der Hexenforschung

    Neue Forschungen und Projekte

    Die Veranstaltung dient dem offenen Austausch neuer Forschungsergebnisse.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis interdisziplinäre Hexenforschung

    Programm anzeigen

    02.02.2017, 09:00 Uhr - 03.02.2017, 16:30 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Menschen mit Demenz im Kontext lebensgeschichtlicher Ereignisse

    Neben Informationen über demenzielle Erkrankungen werden auch Themen wie die Kommunikation mit Demenzkranken, Umgangsformen und entsprechende Betreuungsansätze, Hintergründe zu Traumatisierungen im Leben alter Menschen und posttraumatische Belastungsstörungen behandelt. Austausch und Übungsteile erhalten eine besondere Gewichtung.

    Programm anzeigen

    31.01.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Vereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

    27.01.2017, 18:00 Uhr - 29.01.2017, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht

    Europäische Flüchtlingspolitik in der Sackgasse?

    Die Flüchtlingszuwanderung im Jahr 2015 hat die Grenzen europäischer und nationaler Aufnahmebereitschaft deutlich werden lassen. Tragfähige Übereinkünfte zu gemeinsamem Handeln sind bislang nicht zu erkennen. Europa ist weiter auf der Suche nach einem humanitären Minimalkonsens.
    In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonischen Werk Württemberg und dem DGB-Bezirk Baden-Württemberg

    Programm / Dokumentationen anzeigen

    27.01.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Netzwerk Migrationsrecht

    Die jährlich wiederkehrende Konsulationstagung dient dem Austausch unter den Mitgliedern des Netzwerkes.

    26.01.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Salafismus in Deutschland

    Herausforderung für unsere Gesellschaft

    Der rasante Anstieg der salafistischen Szene beunruhigt Gesellschaft und Behörden in Deutschland. Die Unsicherheit wächst, seit der Terror des "IS" in Europa angekommen ist. Worin besteht die Anziehungskraft des Salafismus? Wie wird Überzeugungsarbeit geleistet? Wie verläuft der Radikalisierungsprozess? Und wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen? Ein Abend mit Nina Käsehage.

    Programm anzeigen

    21.01.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Glaube herausgefordert - Impuls, Gespräch und Eucharistiefeier

    Allmacht oder Ohnmacht Gottes?

    "Ich glaube an Gott, den allmächtigen Vater ..." Mit dem Anfang des christlichen Glaubensbekenntnisses beginnt eine dreiteilige Reihe, die sich thematisch an den Kernaussagen des Credo orientiert, das auf komplexen Aussagen der frühen Kirche basiert. Die Glaubensinhalte werden für die Gegenwart erschlossen, wobei großer Wert auf das anschließende Gespräch mit den Teilnehmenden gelegt wird.
    Gesprächspartner und Zelebrant Dr. Franz Brendle

    Programm anzeigen

    20.01.2017, 14:00 Uhr - 22.01.2017, 14:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Die Theologie von Edward Schillebeeckx OP (1914-2009)

    Die Theologie Edward Schillebeeckx' ist einer der originellsten Entwürfe des 20. Jahrhunderts. Auch wenn sie das II. Vatikanische Konzil nicht direkt hat prägen können, kann sie als eine organische Weiterentwicklung der konziliaren Aufbrüche gelten. In dem internationalen und interdisziplinären Seminar wird nach der Bedeutung von Schillebeeckx Denken für die Katholische Theologie und ihre Disziplinen gefragt.
    In Zusammenarbeit mit der Katholisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen, der Katholisch-theologischen Fakultät der Universität Fribourg, der Katholischen Privatuniversität Linz

    20.01.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt

    Die Fachtagung geht der Frage nach, was die Verwaltung tun kann, um die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen zu fördern, wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen sind und welche Anstrengungen in der Praxis bereits jetzt dafür unternommen werden.

    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg

    Dokumentationen anzeigen

    19.01.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Nachgefragt – Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    "Darf Kunst machen, was Kunst machen kann?“

    Karikaturenstreit, Charlie Hebdo, Fall Böhmermann – damit werden Konflikte benannt, die erst vor Kurzem für rege Debatten um die Freiheit der Kunst gesorgt haben. Mehr noch: Sie waren und sind die traurigen Anlässe, die eine Werte- und Ethikdiskussion in der Kunst geradezu herausfordern. Der Zeit-Redakteur Hanno Rauterberg, der das Buch "Ethik der Ästhetik" publizierte, und der Polit-Künstler Klaus Staeck stellen sich vortragend und diskutierend dem Problemfeld.
    Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Staatsgalerie Stuttgart

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    16.01.2017, 16:00 Uhr - 17.01.2017, 13:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Naturwissenschaft und Religion in Christentum und Islam

    Naturwissenschaft und Religion können in unterschiedlicher Weise in Beziehung stehen: im Konflikt, im Nebeneinander oder im Dialog. Mit der Frage, inwieweit die Verhältnisbestimmungen zu den Naturwissenschaften in Christentum und Islam vergleichbar sind, wird im Miteinander von Biologie und Theologie, Hochschulen und Schulen, nach konstruktiven bildungspolitischen wie -praktischen Lösungen gesucht.
    In Zusammenarbeit mit der Katholisch-Sozialen Akademie Franz Hitze Haus, Münster, und dem Zentrum für Islamische Theologie, Universität Münster

    12.12.2016, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam in der Schule

    Fachtagung für die Leiterinnen und Leiter von Schulen mit islamischem Religionsunterricht in Baden-Württemberg

    In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung.

    Programm anzeigen