Akademiekanal

YouTubeAktuelle Videodokumen- tationen im 
Youtube Akademiekanal

 

Programme und Veranstaltungen

 

Tagungszentrum Stuttgart-Hohenheim

Tagungszentrum Stuttgart-HohenheimWillkommen in unserem 
Tagungszentrum Stuttgart-Hohenheim
 

Services kennen lernen
Belegungsanfrage

 

Tagungshaus Weingarten

Tagungshaus WeingartenWillkommen in unserem 

Tagungshaus Weingarten 

Services kennen lernen
Belegungsanfrage

 

Paradies I:

Ulrich Seidl. PARADIES. 
Liebe / Glaube / Hoffnung 

 

Ulrich Seidl. PARADIES. Liebe / Glaube / Hoffnung, Filmkader aus / Frame from: PARADIES. Liebe, 2012, Kamera/Camera: Wolfgang Thaler, Ed Lachman,  © Ulrich Seidl Film Produktion, Tatfilm, Parisienne de Production, ARTE France CinémaAusstellungsdauer: 
22. September 2014 bis 18. Januar 2015
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im
Tagungszentrum Hohenheim
mehr   

 

 

Forum Grenzfragen

Aktuelles aus dem Dialog zwischen Naturwissenschaften und Theologie. mehr

 

 

Neuerscheinung

Aktuelle Fragen der Entwicklungspolitik (Nr. 713) Weltwirtschaft und internationale Zusammenarbeit Bd. 13
Aktuelle Fragen der Entwicklungspolitik
bestellen

Akademieverein

Icon AkademieVereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.
mehr

 

Aktuelle Veranstaltungen

04.08. bis 07.08.2014, Mo 15:00 Uhr, bis Do 13:00 Uhr, Weingarten
Philosophische Sommerwoche
Chaos, Hybris und Tragik
Die Fehlbarkeit der Freiheit und das Problem des Bösen
Chaos, Hybris und Tragik
Mit dem Einmarsch deutscher Truppen in Belgien am 4. August 1914 begann der Erste Weltkrieg, vor 75 Jahren dann der Zweite. Das Böse zeigte sich in Gestalt entfesselter Zerstörungsmacht und mit vielen anderen Gesichtern. Die Frage nach dem Ursprung des Bösen rührt an die letzten Geheimnisse der Religion und der endlichen Freiheit. Was denken Philosophie und Religion über Wesen, Ursache und Herkunft des Bösen? Und wie wird es heute in der Öffentlichkeit dargestellt? 

18.09. bis 20.09.2014, Do 14:00 Uhr, bis Sa 13:00 Uhr, Weingarten
Lutherbilder - Lutherprojektionen und ein ökumenischer Luther
Katholische und evangelische Entwürfe Martin Luthers in Früher Neuzeit und Moderne
Lutherbilder - Lutherprojektionen und ein ökumenischer Luther
Das Gedenkjahr der Reformation 2017 löst bereits jetzt eine große Resonanz aus. In den 500 Jahren seither sind nicht nur an die Reformation, sondern auch an die Person Martin Luthers vielfältige Deutungen und Identifikationen herangetragen worden. Diese bestimmen, teils nur wenig bewusst, auch unsere heutigen Vorstellungen von Inhalt, Bedeutung und Wirkung der Reformation nachhaltig mit.
Diese Interpretationsmuster gilt es im Vorfeld des Jahres 2017 in ökumenischer Absicht ins Bewusstsein zu heben und kritisch zu bedenken.
Wissenschaftliche Studientagung in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Verein für Württembergische Kirchengeschichte 

22.09.2014, Mo 19:30 Uhr, bis 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage
Paradies I: Ulrich Seidl. PARADIES. Glaube/Hoffnung/Liebe
Paradies I: Ulrich Seidl. PARADIES. Glaube/Hoffnung/Liebe
Gezeigt werden rund 40 Filmstills aus der gesamten Trilogie des österreichischen Filmemachers Ulrich Seidl. Es geht um die Suche nach Glück und Liebe, zerplatzte Träume und unerfüllte Sehnsüchte.
Ausstellungsende 18. Januar 2015
 

Aktuelle Meldungen

28.07.2014, Bad Boll
Würde Ethik Helfen
Annette Widmann-Mauz ruft die Hospizbewegung zu politischer Einmischung auf
Cdu parteitag dezember 2012 widmann mauz 02“ von CDU/CSU-Bundestagsfraktion - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons – http://de.wikipedia.org/wiki/Annette_Widmann-Mauz#mediaviewer/Datei:Cdu_parteitag_dezember_2012_widmann_mauz_02.JPG

Bad Boll. Unter dem Titel WÜRDE ETHIK HELFEN fanden vom 16. bis 18. Juli die 15. Süddeutschen Hospiztage in der Evangelischen Akademie Bad Boll statt, 180 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, die gemeinsam von der Akademie Bad Boll, dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonischem Werk Württemberg, dem Deutschem Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg und der Akademie der Diözese veranstaltet wurden. Ethische Reflexion und ethischer Diskurs helfen in den oft unausweichlich schwierigen Entscheidungssituationen am Lebensende, so das Resümee der Tagung. mehr


03.07.2014, Weingarten
„Unsterbliche Seele – Auferstehender Leib“
Video-Dokumentation zur Tagung erschienen
PD Dr. Bernard Schumacher

Weingarten. Zur Tagung „Unsterbliche Seele – Auferstehender Leib. Neue philosophische und theologische Konzepte“ vom 27 . bis 28 Juni 2014 im Tagungshaus Weingarten liegt jetzt die Video-Dokumentation der drei gehaltenen Vorträge vor. Der Philosoph Bernard Schumacher (Freiburg/Schweiz) sprach über die Angst vor dem Tod (Thanatophobie) und die Hoffnung auf ewiges Leben vor dem Anspruch der Vernunft, die Philosophin Regine Kather (Freiburg) referierte über „Grenzerfahrungen an der Schwelle zum Jenseits“ und der Theologe Hans Kessler (Frankfurt/M) über „Nahtoderfahrungen, Seele, Auferstehung und ewiges Leben“. Video anzeigen


30.06.2014, Rottenburg/Stuttgart
Keine christliche Messe mehr in Mossul
Irakischer Erzbischof dankt Rottenburger Diözese und Akademie für Flüchtlingshilfe
Erzbischof Bashar Warda, Copyright: Foto Renz

Rottenburg/Stuttgart. In der von der radikal-islamischen ISIS-Miliz eroberten Stadt Mossul konnte erstmals seit 1600 Jahren keine christliche Messe mehr gefeiert werden. Das hat der irakische Erzbischof Bashar Warda bei seinem Besuch in der Diözese Rottenburg und in der Akademie in Stuttgart beklagt. Zugleich dankte der 45-jährige Kirchenführer am Freitag, 20. Juni, Bischof Gebhard Fürst für die Aufnahme chaldäischer Flüchtlinge aus dem Irak. Er fühle die irakischen Christen in der württembergischen Diözese gut aufgehoben. mehr


 

Alle Meldungen anzeigen: Pressearchiv