Ansprechpartner: Dr. Manfred Lallinger

Datenschutz als pädagogisches Thema

29. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik fragen nach Konzepten zur Aufklärung von Jugendlichen

Stuttgart (ars). Unter dem Titel „Durchlässig und (un-)durchschaubar. Datenschutz im digitalen Zeitalter“ stehen die 29. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik am 17. und 18. März in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Hohenheim. Obwohl die technischen Möglichkeiten zur Datensammlung über jeden Einzelnen immer differenzierter und umfassender werden, spielen Fragen des Datenschutzes und Konzepte zur gezielten Aufklärung von Kindern und Jugendlichen über den Schutz ihrer Privatsphäre in den Bildungsplänen kaum eine Rolle. Die Tage der Medienpädagogik fragen nach den Ursachen für dieses mangelnde Problembewusstsein und versuchen unter anderem durch medienpädagogische Praxisbeispiele, Lösungsansätze aufzuzeigen.


Veranstalter sind neben der Diözesanakademie auch das Evangelische Medienhaus, die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, die Landesmedienzentrale und die Landeszentrale für politische Bildung sowie der SWR. Rückfragen und Anmeldungen können gerichtet werden an die Geschäftsstelle der Akademie der Diözese, Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart, Tel. 0711/ 1640-6, Email: info@akademie-rs.de. Anmeldeschluss ist der 10. März. (ars/kwh)