Veranstaltungsarchiv des Fachbereichs

21.10.2017, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr, Weingarten
Meilensteine der Kunstgeschichte

Die Reformation und die Folgen für die Kunst

Eine Hinführung zur Gegenreformation

Die international bekannte Oberschwäbische Barockstraße mit ihren drei Routen prägt kulturell die Region von Ulm bis zum Bodensee. Die künstlerischen Perlen des Barock und Rokoko sind als architektonische Manifestationen des Glaubens zu verstehen. Sie wurden vorrangig als katholische Antwort auf die Reformation erbaut. Ein Vortrag bietet einen Überblick auf die Kunst der Gegenreformation. Eine Kurzexkursion zu künstlerischen Kleinoden veranschaulicht diese Epoche.

Die Veranstaltung fällt leider aus.
15.10.2017, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Wer hat Angst vor Schwarz, Grau und Blau

Werke von Sabine Becker, Gerhard Langenfeld, Matthias Lutzeyer, Kurt Laurenz Theinert

Allen Künstlern ist die jahrelange Beschäftigung mit ihrer jeweiligen Farbe eigen. Sie zeigen damit die Variationsbreite, die trotz der scheinbaren farblichen Fokussierung ausgereizt wird. Es kommt wie immer stets darauf an, was man daraus macht. Obwohl die einzelnen Ausgangspositionen monochrom sind, wird der Betrachter das enorme Farbspektrum feststellen, welches jeder dieser Künstler verwirklicht.

Ausstellungsende 21. Januar 2018

Einladungsbroschüre

Infoblatt

18.09.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Refugees Welcome?

Fotografien von Alireza Noori

Alireza Noori stammt aus Afghanistan. Er hat erlebt, was er in seinen Schwarz-Weiß-Fotografien thematisiert: Flucht, Flüchtlingslager, Isolation und Einsamkeit. Mit seinen Bildern versucht er seine Gefühle zu visualisieren und sie den Betrachtern einfühlsam und eindrucksvoll näher zu bringen.
Ausstellungsende 7. Januar 2018

Broschüre anzeigen

22.07.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Der Schaum der Tage

Ein Opernhauptwerk von Edison Denisov

Facettenreiche Kammermusik, opulente Orchesterwerke aus dem Geist des Jazz und des Chansons zeichnen dieses Stück musikalisch aus. Verschiedene, teils surreale Erzählstränge, die auf der Handlung des Romans "L´Écume des jours“ von Boris Vian basieren, verlaufen in der Oper inhaltlich parallel. Betörende Liebe, feinsinnige Spiritualität und Offenheit für das Wunderbare werden darin thematisiert. Am Abend findet eine Opernaufführung statt, Karten bitte selbst besorgen.

Programm anzeigen

21.05.2017, 12:00 Uhr - 15:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Honiglieferant, Sozialwesen, Kunstobjekt

Arbeiten von Jeanette Zippel mit einem Flüchtlingsprojekt

Integration muss nicht nur über Sprache, Zusammenleben und Zusammenkünfte erfolgen. Gemeinsame Kunstprojekte können ebenso verbinden. Die Künstlerin Jeanette Zippel ist für ihre umfassenden Arbeiten mit Bienen bekannt. Erstmals ermöglicht sie auch interessierten Flüchtlingen Einblicke in ihr Arbeiten, um gemeinsam Kunst zu schaffen.
Ausstellungsende 24. September 2017

Einladungsbroschüre

12.03.2017, 16:00 Uhr - 13.03.2017, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Kunst einsetzen

Macht Kunst uns besser? Oder die Ethik der Ästhetik

Können Akteure im Kultursektor der Kirche qualitative Kunst in den Kirchengemeinden vermitteln? Die Schwierigkeit besteht oft darin, dass zeitgenössische Kunst als störend und provozierend empfunden wird. Wie kann eine sachgerechte Vermittlung stattfinden, wenn oft dekorative oder gar kitschige Kunst von den Kirchenbesuchern gewünscht wird? Angesprochen sind vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst.
In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg

Programm anzeigen

06.02.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Außenblicke

Flüchtlinge fotografieren ihre deutsche Umgebung

Es vergeht kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht über die Flüchtlings-"Problematik“ berichtet wird. Die negativen Aspekte und die Belastungen stehen dabei im Vordergrund. Die aus einem anderen Kulturkreis stammenden MigrantInnen können aber auch unseren eigenen Blick auf die Welt schärfen und einen Perspektivwechsel herausfordern. In der Ausstellung präsentieren Flüchtlinge durch fotografische Abbildungen ihre von außen kommende Sicht auf unseren Alltag und unsere Umgebung.
Ausstellungsende 30. Juli 2017

Einladungsbroschüre

Infoblatt

05.02.2017, 16:00 Uhr - 06.02.2017, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Kunst einsetzen I

Kunst + Kirchen = Problem²?

Die Kirchengeschichte der beiden großen christlichen Konfessionen ist geprägt von Kunstskandalen, Übermalungen, Bilderstürmen und künstlerischen Divergenzen. In der Gegenwart haben sich Kunst und Kirchen angenähert, aber Schwierigkeiten und heftige Dispute bleiben nicht aus. Angesprochen sind vor allem Mitarbeitende im kirchlichen Dienst.
In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg

Die Veranstaltung fällt leider aus.
19.01.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
Nachgefragt – Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

"Darf Kunst machen, was Kunst machen kann?“

Karikaturenstreit, Charlie Hebdo, Fall Böhmermann – damit werden Konflikte benannt, die erst vor Kurzem für rege Debatten um die Freiheit der Kunst gesorgt haben. Mehr noch: Sie waren und sind die traurigen Anlässe, die eine Werte- und Ethikdiskussion in der Kunst geradezu herausfordern. Der Zeit-Redakteur Hanno Rauterberg, der das Buch "Ethik der Ästhetik" publizierte, und der Polit-Künstler Klaus Staeck stellen sich vortragend und diskutierend dem Problemfeld.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Staatsgalerie Stuttgart

Meldungen anzeigen

Programm anzeigen

24.10.2016, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

sum & sum & sum

Zeichnungen & Hochdruck & Tiefdruck von Anja Luithle

Anja Luithle ist primär für ihre humorvollen und tiefgründigen kinetischen Objekte und Installationen bekannt. Arbeiten auf Papier oder Stoffdrucke sind ins Materialbewusstsein der Künstlerin gerückt. Viele dieser Bildwerke, die das künstlerische Repertoire in die Zweidimensionalität erweitern, werden erstmals in einer Ausstellung präsentiert und bilden mittlerweile einen eigenständigen Schwerpunkt.
Ausstellungsende 09.01.2017

Einladungsbroschüre

Infoblatt

09.10.2016, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Paradies V:

Lebendige Utopie – MARIPOSA: Kulturpark und Zukunftswerkstatt

Können Utopien real werden? Mariposa, ein 20.000 m² großes Gelände auf der kanarischen Insel Teneriffa, beweist es. Dieser fantastische Ort wurde von dem ehemaligen Stuttgarter Galeristen-Ehepaar Helga und Hans-Jürgen Müller geschaffen, um eine Kultur-, Denk- und Energieoase zu errichten. Dieses "Paradies" droht nun verloren zu gehen. Die Ausstellung möchte dokumentieren, informieren und bewahren helfen.
Ausstellungsende 29.01.2017

Einladungsbroschüre

01.10.2016, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Meilensteine der Kunstgeschichte – Eine Hinführung zum Jugendstil

Der Jugendstil kann als eine Protest- und Aufbruchsbewegung um 1900 bezeichnet werden. Mit dieser "Lebensreform", die alle Bereiche des Alltags und der Künste durchdringen wollte, wurde versucht, gegen die konventionelle und konservative wilhelminische Staatskultur zu opponieren. Ein einführender Vortrag bietet einen Überblick in die bewegte Epoche und ein anschließender Innenstadt-Spaziergang möchte Architekturbeispiele dazu in den Blick nehmen, um die teils sehr individuellen regionalen Ausprägungen kennenzulernen.

Programm anzeigen

12.06.2016, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Chowanschtschina

Eine Oper von Modest P. Mussorgskij

Mussorgskij wollte mit dieser großen Choroper, die er persönlich nicht vollenden konnte, etwas Neues schaffen und verfolgte eine politische Utopie - eine von Gewaltstrukturen befreite Welt.
Einblicke werden in das musikalische und inhaltliche Werk gegeben, welches sich auf die tiefe Regierungs- und Religionskrise in Russland im 17. Jahrhundert bezieht, die von politischen und kirchlichen Unruhen geprägt war. Damit werden auch religiöse und politische Themen angesprochen, die heute wieder Bedeutung erlangt haben. Im Anschluss an die Vorträge findet ein fakultativer Opernbesuch statt.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart

Programm anzeigen

10.04.2016, 16:00 Uhr - 11.04.2016, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

KUNST EINSETZEN

Künstlerische Qualität (ein)schätzen

Zweiter Teil der Tagung vom 13. bis 14. März 2016
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche Württemberg

Programm anzeigen

13.03.2016, 16:00 Uhr - 14.03.2016, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

KUNST EINSETZEN

Künstlerische Qualität (ein)schätzen

Neben der Frage nach der Kunst im Allgemeinen steht die Qualitätsfrage von künstlerischen Arbeiten an oberster Stelle. Was macht ein gutes Kunstwerk überhaupt aus? Bildimmanente Qualitätskriterien werden besprochen sowie inhaltliche Qualität religiöser Darstellungen in den Blick genommen.
Der zweite Teil findet vom 10. bis 11. April 2016 statt.
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche Württemberg

Programm anzeigen

21.02.2016, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Bedrohte religiöse und kulturelle Vielfalt: Was im Orient auf dem Spiel steht

Fotografien von Katharina Eglau

Die Flüchtlingsdebatte beschäftigt nicht nur die Politik und die Gesellschaft, sondern auch Künstler. Auf dem Martinsberg in Weingarten leben nunmehr 150 Flüchtlinge auch auf dem Gelände der Akademie. Katharina Eglau zeigt mit den Fotografien, was die Flüchtlinge in ihrer Heimat an Lebensreichtum zurücklassen mussten.
Ausstellungsende 10.07.2016

Einladungsbroschüre

18.01.2016, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Maschenprobe

Eine gehäkelte Ausstellung von Katharina Krenkel

Dreidimensionales Gehäkeltes ist nichts Ungewöhnliches. Dreidimensionale gehäkelte Kunstwerke durchaus. Aber zweidimensionale Drucke, deren Ursprung Häkelobjekte waren, sind kaum bekannt. Die Künstlerin hinterfragt damit nicht nur die künstlerische und weibliche Identität, sondern zeigt auch die Möglichkeiten des Materials auf.
Ausstellungsende 24.04.2016

Einladungsbroschüre

Infoblatt

05.10.2015, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Das Paradies ist hier

Paradies IV

Fotografien von Frank Darius

Der Berliner Künstler Frank Darius fotografiert seine Umgebung mit einer Großbildkamera. Seine minimalistischen Bilder wirken entrückt und letztlich utopisch, obwohl sie der unmittelbaren Natur entnommen sind. Dadurch wird die Außenwelt zur imaginären Innenschau.
Ausstellungsende 20. Dezember 2015

Einladungsbroschüre

Infoblatt

26.09.2015, 13:00 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Meilensteine der Kunstgeschichte - Eine Hinführung zur Gotik

Auf einen Impulsvortrag im Tagungshaus Weingarten folgt eine Exkursion zum Kloster Salem. Im Anschluss an die Führung kann man abends fakultativ an einer Weinprobe am Bodensee teilnehmen.

Die Veranstaltung fällt leider aus.
04.07.2015, 10:30 Uhr - 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Meilensteine der Kunstgeschichte - Eine Hinführung zum Klassizismus

Ein einführender Vortrag gibt einen Überblick über die Stilepoche. Im Anschluss ist eine Stadtführung durch die Altstadt und zum Rathaus von Göppingen geplant sowie ein Besuch des Stadtmuseums, in dem sich ein Modell der klassizistischen Stadtanlage befindet.

Die Veranstaltung fällt leider aus.